Boy oh Boy

Single und bindungswillig, da hat mans nicht leicht. Sympathikus die es schaffen ein Date zu bekommen vergessen, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Fotos „von oben“ um schlanker und größer zu erscheinen: Nogo! Damen die pausenlos Grimassen posten und Männer die ihr „Haupthaar“ mehr im Nacken tragen, sonst is nix im Netz. Das Internet hält ja so manche Überraschung bereit, wenn man von der Optik absieht, bleiben immer noch die „Rohrkrepierer einer Beziehung“.

Fleischfarbene Badehaube oder Glatzenheini

Einmal Monchichi bitte

Als Wanderführerin war ich der „Happy Guide“ für „Singlewandern“. So manche Überraschung bot sich auf der „Großwildjagd“. „Jäger“ und „Gejagte“ wurden in Altersgruppen geteilt, 25ig bis 45-jährige und 40ig bis 60-jährige. Immer wieder mischten sich Selbstüberschätzer drunter. Mitgehn konnte jeder, der sein Leben bisher unbeschadet überstanden hat, Herr seiner geistigen Kräfte und mittels eigenem Antrieb an der Jagd teilnehmen wollte.

net scho wieda a Frosch

Vorsicht bei Jägern mit Endlosgewinde im Nacken

Bei Flaschenhaltern, Muttersöhnchen, Haubenstöcken und Rohrverlegern.
Vorsicht für Jäger war geboten: Bei Anlehnungsbedürftigen, Singenden, Zutexterinnen, Kindergartengärtnerinnen und verbildeten Pädagoginnen. Der Herrgott wollte es, ein Paar gab sich wirklich das „Ja“ Wort. Auch zahlreiche lockere Verbindungen kamen zustande. Alles in allem ersparte man sich das Drumherum vom Internetportal, doch die Realität, ist bei allen „Single-Börsen“ die Gleiche.

Hinter die Kulissen schaun

Erwartung, Überraschung oder Enttäuschung

Meine Lebenserfahrung zeigt, dass Mann oder Frau, nicht über den Tellerrand schaut. Alles, über einen Radius von 50 Km, hat wenig Bestand. Doch auf die magischen 3 Sekunden, 3 Minuten, 3 Stunden, 3 Tage, 3 Monate, 3 Jahre, darauf kann man einen lassen 🙂 People die schon länger alleine leben, sind sowieso für einen gemeinsamen Haushalt nicht mehr geschaffen, geschweige die ganze Nacht in einem Bett.
Aus den vielen Jägern von damals, sind heute „Heimscheisser“ geworden. Jaja, auch deine Feinde werden älter und ich danke Gott dafür, dass ich damals denen:
„Nicht gut, nicht schön und nicht reich genug“ war 😉

Tataratata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.