Gemma a bisserl Flaniern

Nach dem Essen sollst du Ruhn oder 1000 Schritte tun. Ersteres würde ich nach einem üppigen Mahl nicht empfehlen. Ansonsten kann ein ausgedehnter Spaziergang täglich Wunder wirken. Für alle die sich mehr bewegen möchten, kann ein Schrittzähler zur Motivation beitragen. Da sieht kann gleich, wie viel man sich vom Fleck gerührt hat. Ein „Büromensch“ kommt auf circa 1500 Schritte pro Tag, ein Briefträger auf circa 18 000. Jetzt fragich dich: „Kennst Du einen übergewichtigen Postzusteller?“

Hapert´s an der Motivation?

Ideal sind 5 bis – 7000 Schritte, alles andere war Werbestrategie eines japanischen „Schrittzähler-Herstellers“. Für Anfänger gilt das gleiche wie für Kinder: Anstrengung vermeiden! Ob ein täglicher Walk von einer Stunde oder 3x pro Woche eine Halbtags-Wanderung, wenn die Muskulatur warm ist, braucht sie Bewegung. Man fühlt sich frischer, sexy und bleibt gesünder. Leider lässt der Körper viele ab Fünfzig, bei Figur und Geist „alt“ aussehen. Besonders wenn das TV-Gerät der Bewegung vorgezogen wird. Allein die Möglichkeit sich zu bewegen, sollte Ansporn sein. Mit der Zeit merkt man, da passiert was im Oberstübchen. Die Gedanken werden positiver und man selber dadurch, empathischer.

Der Alltagsstress verliert Macht

Das Hirn bewirkt den Win-Win Effekt, dess es liebt Bewegung, da werden sogar Liebe und Freundschaften wieder lebendiger.
motivieren-animieren und aktivieren
In dieser Reihenfolge kommt Bewegung ins Leben. Ein fitter Geist und Körper, sind die Belohnung. Nicht 7 Meilen auf einmal, sondern 7x Eine.
Motivation, die in die Beine geht.
Eine Meile beträgt 1,6 Kilometer, jede Meile eine Lektion.
Aufmerksamkeitstraining, Reaktionsübungen = schnell, schneller, RICHTIG!
1. „Der Gedankengang“ – positiven Energien den Vorrang geben
2. „Der Irrgang“ – ein Umweg kann sehr lehrreich sein
3. „Der Alleingang“ – Standfestigkeit, = Abhängigkeit überprüfen
4. „Der Müßiggang“ – wer oder was kann dich ablenken?
5. „Der Übergang“ – Richtung beibehalten, dann ist das Ziel in Sicht
6. „Der Kreuzgang“ – Verwicklungen erkennen
7. „Der Hauptgang“ – eine Entscheidung treffen!

Photo by Kaboompics .com on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.