„Aber hier wie überhaupt,

kommt es anders, als man glaubt“ – Wilhelm Busch. Wenn deine Motivation weg ist bevor du beginnst, müde bist, ehe du angefangen hast, nicht schlafen kannst, weil die Gedanken keine Ruhe geben, dann bist Du hier richtig! Meist machen sich diese Anzeichen in der Mitte des Lebens bemerkbar. Bei manchen aber schon Ende Dreißig: „Midlifecrisis“. Man glaubt, dass „hier Schluss mit lustig“ ist, aber: Das Leben endet nicht wegen einer Zahl. Besser ist es, sich mit dem „Altern“ anzufreunden und sich dadurch seinen jugendlichem Charme erhält. Sich mit Neugier an unbekannte Dinge wagt und etwas tut, was man sich bis heute nicht zugetraut hat oder erlauben wollte.

„Sinn-volle“ Bewegung vertreibt miese Gedanken

Gleichgesinnte treffen und den „richtigen Farbpartner“ finden. Aktiv bleiben und den Gedankenspielraum durch Aktivitäten erweitern. Den Kreislauf in Schwung halten mit Bewegung die man mag und sie daher auch täglich machen möchte.
Packen wir´s an und gehen auf „Schatzsuche“, lassen unsere Träume wahr werden und freuen uns des Lebens. Wir werden auf der „Herzspur“ wandern und die Energie an Kraftplätzen spüren, die uns im Alltag oft abhanden gekommen ist. Durch achtsames Gehen Ausgeglichenheit finden, sich besinnen und bewusst machen, was einem guttut.

Lass dich motivieren-animieren-aktivieren

Impuls-Wanderungen und Workshops in denen jeder sein Ritual findet, um „Das Lebenshaus der vielen Räume“ lebensfroher zu gestalten. Ob du an Urkraft oder an das Wünschen glaubst, es ist egal. Hauptsache einen neuen Input in den Alltag holen. Eine Auflockerung für verfahrene Situationen finden und das Problem von „Hinten“ betrachten.
Wir lassen die Drachen fliegen und gehen bewegend-begeisternd in Attersee – Schörfling – Weyregg oder Unterach auf Schatzsuche.
„Wenn wir zwanzig sind, nehmen wir uns vor, den großen Schatz des Lebens zu entdecken. Mit vierzig geben wir es auf, danach zu suchen. Mit sechzig wissen wir, dass wir ihn mit zwanzig schon besessen haben“ – Siegmund Graff


Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: