Ist das Fortschritt?

Was können wir daraus lernen? Das werden wir noch sehen. Zur Zeit ist es mir ziemlich wurscht, ob der Fisch auf meinem Teller aus Attersee oder aus Weyregg stammt. Wenn man natürlich beachtet das auch Fische Charakter haben können, schaut die Sache a bissl anders aus. Weil mit welcher Population vermehrt sich der Fisch auf meinem Tisch? Nun, so viel ich weiß paart sich ein Hecht mit keiner Forelle, und ein Perlfisch mit kan Schratzn.

Sicher stellt man sich die Frage, warum sich ein Fisch auf einmal in einem anderen Gebiet breit macht. Nahrung und Nachfrage? Logisch wo es mehr Futter gibt, und ich mich weniger mit der Suche beschäftigen muss, lass ich mich des öfteren nieder. Wo Taum san, fliagn Taum hi. Was machen wir dann mit diesem Wissen? Das im übrigen die Berufsfischer sicher schon lange vor diesem Projekt wussten. Vielleicht soll es aber auch nur aufzeigen, wie viel Fische es nach dem Attersee Austritt, sprich Ager, dann noch gibt. Vom See weg ist Tourismus nur ein Wort, und das Versprechen eines Unternehmens, nur sauberes Wasser zurück zu geben, so viel Wert, wie das, was eine Kuh hinten fallen lässt.

Nach dem Wissen ist vor dem Wissen. Was ändert sich dann? Die Auflagen werden verschärft, das Unternehmen zahlt mehr Strafe, und uns wird der Fisch halt als Würfel vorgesetzt. Wenn ich nicht seh, was ich ess, ist es den Meisten auch egal, wie es vorher ausgschaut hat, oder? In da Nocht, san olle Kotzen schwoaz.

Die Moral von der Geschicht, ist wie immer die gleiche, der Mensch mischt sich ein. Auch wenn noch so viele Schilder aufgestellt werden, „Füttern verboten“, schwirren die Massen aus den Städten, um mit vollen Säcken Brot, die lieben Fischlein und Schwänlein zu füttern. Gänzlich aus dem Bewusstsein gestrichen, das am meisten die Rättlein profitieren. Die widerum den Wirtlein in der Nähe zu schaffen machen, und daher immer wieder Kontrollen vom Lebensmittelpolizeilein haben. So schaut heutzutage Arbeitsbeschaffung aus.

Kleine Anmerkung von mir: „Könnten einige Charakterzüge des Fisches, auch auf Menschen zutreffen?“

 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s