Lieber mal vom Weg abkommen, als sich gar nicht bewegen.

„Du traust dich was“! Wieso nicht? Wie weit man sich aus dem Fenster lehnen kann, merkt man nur, wenn man es versucht. Sicherheitshaken trotzdem empfohlen. Wenn man sich auf Unbekanntes einlässt, sind Überraschungen immer vorprogrammiert. Was kann passieren? Es kann passieren, das du dein Können oder Wissen überschätzt hast. Dann heißt es: Weiter machen oder aufgeben. Es könnte aber auch passieren, das es leichter ist, als gedacht 🙂IMG_6496

„Die bist jo varruckt“!

Jawoi!!! Weil ich mich trau, woran andere nur denken? Es gibt kein besseres Mittel, seine Grenzen auszuloten, als an seine Grenzen zu gehen. Wie viel Mut verträgt die Gesellschaft, von einem einzelnen? Wenn einer vom Mond springt, ist das Sensationell und wird mit Millionen gesponsert! Ich bewundere Mut und Konsequenz, aber lebensnah und realistisch für den Hausgebrauch, ist das nicht.  Auswandern mit neunzehn, alle Achtung. Seine Familie, nach über dreißig Jahren zu verlassen, neu anzufangen, als Frau, Wahnsinn.

Fliegendes SchweinI

Mut kommt von der Mutter

Und man darf auch vertrauen. Vertrauen in sein können und auch anderen Menschen. Ich hatte immer meine eigene Vorstellung vom Leben und ich mache mir keine Gedanken, ob es wem gefällt oder nicht. Es gibt so viele Möglichkeiten, doch wer nutzt sie? Angepasst und unauffällig, leben viele in den Tag hinein. Wie weit ich gehen will und ob ich erkenne, wann es Zeit ist umzukehren, eine Abzweigung zu nehmen oder einfach weiter zu machen, entscheide ich, wenn es so weit ist.
Es gibt nur einen Weg, der nie zum Ziel führt, der Mittelweg. Er mag in Streitsachen manchmal der beste sein, doch den „Lebensweg“, kann er sehr steinig machen. Wenn der träge Fluss des Lebens, dich oft zum Nachdenken bringt, versuch es wenigstens.
Press the Button V (2)

Wenn ich könnte wie ich wollte

Dieser Satz hat mein bisheriges Leben geprägt. Schon in jungen Jahren, wichtige und liebe Menschen verloren, wollte ich diese Worte nicht nur lesen, sondern vom „ICH KANN – ICH TU“ – Bald feier ich meinen Sechziger, ja den feier ich und darum: „Auf die Plätze, fertig los“
PS: Ich empfehle jeden, das Gedicht von Jorge Luís Borges mit bedacht zu lesen:

Wenn ich mein Leben
noch einmal leben könnte, im nächsten Leben,
würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.
Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter als ich gewesen bin,
ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.
Ich würde nicht so gesund leben.

Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen,
Sonnenuntergänge betrachten,
mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen.

Ich war einer dieser klugen Menschen,
die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten;
freilich hatte ich auch Momente der Freude,
aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls Du es noch nicht weißt,
aus diesen besteht nämlich das Leben;
nur aus Augenblicken, vergiss nicht den jetzigen!

Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
Und ich würde mehr mit Kindern spielen,
wenn ich das Leben noch vor mir hätte.
Aber sehen Sie… ich bin 85 Jahre alt und weiß,
dass ich bald sterben werde.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s