Noch einmal Luftsprünge machen?

Und das mit Ende fünfzig? Irgendwann muss doch mal Schluss sein, oder? Warum, womit und weshalb? Wieso heißt es immer: Gruppe Ü-50ig und net U-60ig oder so? Oh – Du böse Zahl. In reiferen Jahren Neues ausprobieren, Leute, genau das ist es, das fit, dynamisch macht und hält 🙂 Das Altern erst gar nicht angewöhnen. Eine Wunderpille wird es sowieso nie geben, auch wenn die Versprechen am Monitor und in den „Gesundheitsblättern“, etwas anderes behaupten. Es gibt nur eins: „Bewegung mit Herz, Hirn und Hausverstand“ – und zwar so oft wie möglich. Keinen Marathon, einen „Marathoni“ vielleicht, wenn einem Laufen Spaß macht. Mir nicht!
OMG

 

Ein Drittel Hirn für Bewegung!

Stress tötet Nervenzellen im Gehirn ab! Aaaaaaaber, Bewegung lässt wieder Neue nachwachsen 🙂 Ich hab auch eine Menge Ausreden, die nicht wirklich Gründe sind. Trotzdem bringe ich es fertig, jeden zweiten Tag bewusst Bewegung zu machen. Der lange Bart, vom alten Witz: Stufen statt Lift und Beckenbodentraining in der Warteschleife. Aber, wenn ich wirklich viel Zeit habe, schwing ich mich aufs Mountainbike. Das bringt mir richtig viel. Ich mag weder Laufen, Klettern und schon gar nicht ins Fitnessstudio. ICH WILL RAUS! Vierzig bleiben wir alle nicht, aber fühlen als ob, tut schon gut. Geschmeidig wie eine Katze und kräftig wie ein Bär, lautet die Devise, eben: sich regen, bringt Segen, aber nur, wenn das auch Spaß macht!
Pfeif drauf2

Einfach ist zu einfach?

Kommt drauf an: Kreuzworträtseln, Sudoko und Bewegungsabläufe vorm TV nachmachen, ist wirklich zu einfach. Ein einfacher Spaziergang im Wald, kann da schon viel mehr bewirken. Und wenn einem Radfahren nur mit dem E-Bike Spaß macht: Dann bitte, treten muss man ja doch noch selber. Wir sollten nur eines nicht tun, Geistig und körperlich träge werden. Hungern, um bis ans Lebensende in Größe 38 zu passen. Distelöl, Fischöl, Vitamin E und Knoblauchkapseln zu sich nehmen, weils im normalen Speiseplan eh enthalten ist. Um keinen Unfall zu erleiden, selten das Haus verlassen. Öffentlichkeit und lange Reisen meiden. Sich von Fernsehserien und Werbungen einlullen lassen und nur ja nix in Frage stellen, beziehungsweise selber denken.
Also bitte!
zu hoch

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.