Leichter, besser, schneller und dünner!

Ähhh, dümmer sollte es heißen, dümmer! Doch! Wenn ich mich umschau was manche so anstellen, um ihre Falten oder Fältchen im Gesicht zu verbergen, stellt sich mir die Frage: „Ist da auch Hirn drunter?“ Den Pony bis zur Nase und Ärmel bis zur kleinen Fingerspitze. Die Storchenbeine in High Heels gespiesst und das hautenge Etuikleid zeichnet die abgemergelte Figur ab. Liebe Dämchen, es lässt sich nicht verbergen. Man sieht, was man ist: nämlich älter.

Tonfigur

Man kann mit dem „Alter“ viel Geld machen

Heute blätterte ich in einer Zeitschrift und las über die neuen „Granny s“. Kein Thema wird ausgelassen, um nicht irgendwie das Knöpfchen „Jugendlich“ zu drücken. Es werden auch immer wieder Extreme gezeigt. Wer zum Teufel hat jemals gesagt das man jung bleibt und jünger aussieht, wenn man sein Gewicht, wie von vor dreissig Jahren halten kann? Gut, man muss ja nicht aufgehen wie ein Germteig. Ich zum Beispiel mache keine Diäten. Ja, ich bewege mich. Nein, ich trinke nicht nur Wasser. Ja, ich liebe noch. Nein, ich kaufe keine teuren Cremes. Ja, ich kaufe trotzdem beim New Yorker.

pole-dance-1976423_960_720

Wo ist der Durchschnitt?

Es gibt nicht nur schön alt, jung alt, dünn alt, es gibt auch mich halt.
Ich bin der Durchschnitt, zumindest fühle ich mich so. Und das ist ja gar nicht mal so schlecht. Immer und überall wird verglichen. Vergleich macht unzufrieden. Ich habe mich noch nie verglichen. Ich orientiere mich. Von wem kann ich noch lernen? Wer strahlt im sogenannten Herbst noch richtig Lebensfreude und Zufriedenheit aus? Im Augenblick ist Stillstand. Eine Blockade? Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, mal stehen zu bleiben. Schauen, welche Richtung jetzt besser wäre.

Wegweiser Keltenbaumweg

Ja genau, mal schauen

Nicht nur beim Wandern kann man sich verlaufen. Man ist in Gedanken, und marschiert einen ausgetretenen Pfad entlang, bis man ansteht. Hmm, aufschauen, umsehen, umdrehen, Abkürzung retour suchen. Richtig, man geht ein gutes Stück wieder zurück. Hat man jetzt Zeit verloren? Nein, man lernt die Umgebung besser kennen und sich selber. Und beim retour Gehen, siehst du Dinge, die Dir vorher vielleicht gar nicht aufgefallen sind. So kann man auch „Seinen“ Weg wieder finden. Es ist egal, es ist immer wieder eine Erfahrung mehr, und das ist Leben.
Und altern verdammt, sind wir doch alle froh das wir alt werden können.

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s