W – wie Wassermann

Sternzeichen der Beschwingtheit, mit viel Humor und unkonventionell. Allgemeinwissen gepaart mit Hausverstand, immer auf der Suche nach neuen Horizonten. Unstetigkeit kann höchstens davon kommen, weil sich der Wassermann schnell langweilt. Es liegt nicht in seiner Natur, stundenlang dasselbe zu machen oder stundenlang am selben Ort zu sein. Aber deswegen ist der Wassermann kein Luftikus.

Ein treuer Gefährte

Wassermänner und natürlich Frauen gucken über den Tellerrand hinaus, sie sind Freigeister. Bilden sich gerne mit Seminaren, Vorträgen und Workshops weiter. Sollte ich mich für eines dieser anmelden und nach zehn Tagen keine Bestätigung bekommen, wird mein Interesse gleich Null! Etwas anbieten und sich nicht melden, NoGo! Siehe Ungeduld! Eine ärgerliche Erfahrung habe ich in Mondsee gemacht. Ein Tages-Seminar „Facebook, Twitter Xing & Co“ wurde an der Frauenfach Akademie angeboten. Als Anfänger des Social Media wollte ich professioneller werden. Nicht, um Facebook besser zu verstehen, sondern Twitter, Xing & Co!

Facebook Einführung für Hausfrauen“

Tatsache, am Ende war es ein Seminar für Kinderüberwachung auf Fatzebook. Die anderen „Social-Seiten“ standen nicht mal Ansatzweise auf dem Plan und das um Schlappe 240 Euro! Keine einzige, zufriedenstellende Antwort bekam ich auf meine Fragen. Konnte sie nicht? War die Zeit zu kurz oder war ich Frau Professorin mit ungewaschenen Haaren, das einfach nicht wert? Ihre Antworten jedes Mal: „Dazu kommen wir später“. Das heisst, am Ende war ich genauso gscheit wie vorher.

ein Tag mit ausgedehnten Pausen

und einige Euro weniger, fuhr ich wieder nach Hause. Dazugelernt hab ich:
Mein Geld, werde ich in Zukunft sofort zurück verlangen, denn einen Tag verschwenden und Geld für Inkompetenz auszugeben, dafür geh ich nicht arbeiten. Eines kann ich garantieren, wer bei meinen Veranstaltungen dabei ist, geht definitiv mit „Mehr“ nach Hause.
Mehr guter Laune – mehr Begeisterung – mehr Motivation – und viel mehr Tatendrang 🙂

Ich habe mich nie für ungebildet gehalten. Als gebildet wurden mir immer Leute vorgestellt, die Latein oder Griechisch konnten, in die Oper gingen und Jahreszahlen wußten. Die Vorgänge in einem Kippschalter waren ihnen allerdings ein Mysterium“.
Helmar Nahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.