Wer wird denn gleich in die Luft gehn

Es gibt vieles im Leben, das einen zur Weißglut bringen kann. Warum können manche unter uns total die Ruhe bewahren und andere wiederum sofort in Rage geraten? Und warum meinen sie, wer nicht meiner Meinung ist, ist gegen mich? Sicher kann es auch am Temperament liegen. Ich bin aber der Meinung, das man sich in Selbstbeherrschung üben kann. Wenn man schon als Kind nicht gelernt hat, das Wutanfälle nichts bringen, sollte man zumindest als Erwachsener versuchen, seine negative Energie mit positiven Aktionen umzuwandeln.
Herz aus Lichter

 

Der Choleriker an sich

ist ja ein netter Zeitgenosse, wenn er nicht gestresst ist. Ich für meinen Teil nehme meine Beine in die Hand wenn ich nur annähernd merke das gleich der Supergau folgt. Viele unter uns werden mindestens ein solches Exemplar kennen. Wenn man ihn zum Freund hat, ist man gut dran, aber wehe, es ist der Partner oder Chef. Dann hilft nur eins, gehn! Wenn jemand eine so kurze Akkulaufzeit hat, ist Herz und Hirn gestresst. In so einem Zustand kann man nicht normal denken und handeln. In solchen Augenblicken hat sowieso immer der andere Schuld.

Frosch II

Man kann es auch narzisstische Störung nennen

denn dieser Spezies fehlt das sogenannte Empathische Empfinden. Wie wird ist das dann im Alter, wird der Choleriker ruhiger? Jähzorn ist eine Eigenschaft und Eigenschaften verstärken sich im Alter. Ja,ja, alle Sinne nehmen ab, nur der Starrsinn nimmt zu. Es gibt aber Alternativen seine Aggressionen dem Gegenüber nicht ins Gesicht zu schleudern, sondern einfach „gehen“. Bewegung entstresst!

Schnecken auf Hortensie

Entschleunigung

Oder bis drei zählen. Ein Freund von mir übt sich in Selbstbeherrschung indem er den Raum verlässt, tief Luft holt und einundzwanzig, zweiundzwanzig sagt und dann erst wieder den Raum betritt. Und weil der Choleriker auch sofort überfordert ist, wenn zwei Dinge gleichzeitig erledigt werden sollten ist es gut für ihn einen Tagesplan aufzustellen und den sollte tunlichst niemand ändern. Wenn alle mitarbeiten und sich daran halten, kann man das „Ungeheuer“ Wut, ganz gut in den Griff kriegen. Ich bin nämlich ein Gegner von Methoden wie „Desensibilisierung“, soll heißen, immer wieder mit dem „Auslöser“ konfrontieren, dann ist die Luft bald raus, denn: „Der Zorn wirft blinde Junge“
a schees Tagal nu

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s