Ein Männlein steht im Walde

„Sprich nicht drüber“ war ein Schlager von Wencke Myhre. Da haben die Burschen aber sehr gut aufgepasst. Kommunikation ist etwas ganz Schwieriges. Warum nicht über die Dinge sprechen, die einen doch Tag und Nacht beschäftigen? Jeder weiß, das gewisse Erlebnisse am besten verschwiegen werden. Leider kann man die Gedanken daran aber manchmal nicht abstellen. Das ist die eine Sache. Im Alltag, sprich Beziehungsalltag sollte aber gesprochen werden denn, bleibt es stumm in der Hütte, wird´s bald einen weniger geben.

Kommunikation ist eine Wissenschaft

70-20-10. 70 Prozent zuhören, ok. Da wirds bei den meisten auch schon schwierig. (Ich nehme mich da nicht heraus). 20 Prozent über die Körpersprache. Tja, da fahren sich manche Weiblein durchs Haar (Anmache) und bei den Männern wird gezwinkert. Ja und 10 Prozent der Zeit sollte man nutzen das Gespräch voran zu bringen. Jetzt mal genauer betrachtet, ist es wurscht ob es beruflich oder privat ist. So etwas ist Gesprächskultur man kommt sich näher, beziehungsweise man lernt sich kennen.

Auch im Jahre 2016

hat sich zwischen Mann und Frau, nicht wirklich viel geändert. Mann sagt, Frau tut. Ich bin aber kein Wackeldackel und wenn ich etwas nicht sinnvoll finde, mache ich es nicht, ausser es macht Spaß. Auch liegt oft die Frage in der Luft, lohnt es zu reden oder nicht? Vorrangig fallen mir grad die Einzelgänger ein und die reden, oh wie überraschend ziemlich wenig, oder nix. Schaut man sich noch ein bissl weiter um, fällt auf das es zwischen Mann und Frau Gruppierungen gibt: das wären mal die Stummtischhocker und die Quasselstrippen. Beides wird nie eine Einheit werden.

Ja, es stimmt

Wir Frauen bringen mehr als dreitausend Wörter täglich raus. Wir haben täglich über 40.000 Gedanken, wohin denn damit?. Sicher die Männlein auch, nur, sie reden nicht über alles. Wir würden uns niemals kennenlernen, wenn Frau nicht so kommunikativ wäre. Wir verfügen einfach über mehr Empathie, alleine wegen der „Aufzucht“. Und weil wir das Harmoniegen in Dosen haben ergibt sich vieles von selbst, denn das Sprichwort „Reden ist silber, Schweigen ist Gold“ trifft eben nicht auf Alles zu.

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s