Waun Du wüßt, waun Du wirklich, wirklich, wüßt…

„bleibst fia imma jung“ sang Andrè Heller. Damit meinte er nicht den Jugendwahn, sondern das Feuer, das wir in uns haben, wenn wir etwas wollen. Von Nix kommt eben Nix, vom TUN kommt alles. Wie wärs: TUN wirs gemeinsam! Das Feuer nicht ausgehen lassen, Leidenschaft für ein Ziel und den Schlüssel dazu, bei mir abholen 🙂

Salt in the City Salzburg

Scho wieda a Sauweda

I hob ka Zeit, mi gfreits heit net, i mog kan Sport, Schluss damit!
Doch, man darf faul sein. Man kann einen „Hänger“ haben und man
darf sich auch mal langweilen. Nur sollte es nicht Wochen andauern. Langes Nichtstun oder schwermütigen Gedanken nachhängen, führt nur zu: „Depp-ressionen“ – richtig gelesen. Ein negatives Gedankenkarussel, das daz führrt „Miesmachern“ ihre Meinung „abzukaufen“. Eine Realität, die es so gar nicht gibt, nur der Glaube daran einen „runter zieht“.

Schild vor einer Kreuzung in Attersee

Immer was TUN und SOLLEN?

Gar nichts sollte man, doch WOLLEN wär gut. Oft fehlt es nur an der richtigen Umgebung oder Gesellschaft um sich wieder motivieren zu können. Dabei können Gleichgesinnte am besten unterstützen, egal wie alt. Der Motor des Lebens ist derFunken Sehnsucht, der einen ins „Narrnkastl“ starren lässt (Tagträumen) und Luft nach oben zeigt.
Darum „gehen und gehen lassen“ oder „Alleingeher“ herkommen:
Der Mensch sein, der seine Träume, Wünsche und Vorhaben realisieren will. Ich muss nicht überall dabei sein, es genügt von mir den „Input“ fürs Anfangen zu bekommen 🙂

Warum nicht?

Visionen und Träume realisieren

Ja, „JETZT“ noch! Manchmal hat sich Motivation einfach vertschüsst, dann ist guter Rat oder Tipp nicht teuer. Wünsche und Träume erfüllen, egal obs mehr Bewegung, Lust auf Neues oder einfach weg vom Alltagstrott ist.
Meine Veranstaltungen vertreiben definitiv das Stimmungstief. Ungewöhnliche Methoden, Wege wieder Mut und Kraft zu schöpfen.
Denn: „Es ist besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts“
Friedrich Hebbel

Ein Gedanke zu “Waun Du wüßt, waun Du wirklich, wirklich, wüßt…

  1. Pingback: Sieben mal in der Woche – bewegend-begeistern am Attersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.