Aufpassen-Black Friday!

Als ich noch in der Erotikstraße (Schlecker, Vögele usw.) gearbeitet habe, gab es jede Woche andere Regeln (hm auch passend). Neue Order gabs immer Montag früh. Einmal kamen Schütten angliefert, das sind große Drahtkörbe zur Warenpräsentation, es hat geheissen, auffüllen bis zum Rand. Damit der Kunde das Gefühl des Überflusses hat. Überflüssig wäre auch ok gewesen. So etwas musste prompt umgesetzt werden. Die Woche darauf hatte ich Urlaub, und als ich das Geschäft wieder betrat, oh Wunder, waren fast alle Schütten leer.

sale-606970_960_720

Da meine Kollegin frei hatte, wollte ich fleißig sein, und räumte alle Schütten wieder randvoll. Hat fast den ganzen Vormittag gedauert. Am nächsten Tag begrüßte ich meine Mitarbeiterin, in freudiger Erwartung, ein Lob zu erhaschen, da ich ja so fleissig war. Tja, unverhofft kommt oft. Denn sie schlug die Arme über den Kopf und rief: „Oh Gott“. Die ganze Arbeit war umsonst. Als ich nämlich Urlaub hatte, kam eine neue Order. Schütten alle fast leer machen, weil jetzt war die Devise „Verknappung“. Und daher hatte sie einen ganzen Tag lang, die Schütten fast geleert, und die Produkte verräumt.

view-1782619_960_720

Mein Gott, damals hatte noch nicht jeder ein Handy, geschweige ein Smartphone und Whats App. Ja und dann wird halt mal übers Kreuz gearbeitet. Wenn ich da an die Penner bei Hervis denke ;-). Penner, das sind keine Obdachlosen, die im Geschäft herum liegen, sondern, Ware, die sich nicht verkaufen lässt. Da hieß es Samstag´s immer: „Penner, nach vorn, zum Eingang“. Ja, liebe Leut, wenn euch Klamotten gleich an der Tür in s Auge springen, sind das keine Schnäppchen, sondern, genau: LADENHÜTER, auch noch Kassengift genannt.

pants-371251_960_720

Mein Tipp für euren nächsten Bummel: Ware zum Saisonschluss kaufen, da kann man einiges sparen, und wirklich ein paar Schnäppchen ergattern. Denn: Nackt müssen wir ja alle nicht laufen, oder 😉

Mein Tipp zum Bummeln, auch Online: Immer a bissl ins letzte Eck schaun, dann klappts auch mit dem Teil 😉
Salomon Laufschuh, man muss nicht unbedingt laufen, gehen genügt, aber ein guter Schuh ist wichtig.
Primaloft Jacke dazu, und du bist „gedresst“ für das nächste mal, wenns heißt:
„Wandern für Faule“ – gehen und gehen lassen 🙂

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s