LINKS-MITTE-RECHTS?

Der Montag zwingt mich immer grundlegendes zu hinterfragen. Zum Beispiel, wieso tragen Frauen den Scheitel meistens Links, und die Männer Rechts, und wer sind die, die ihn in der Mitte haben? Kahlkopf als Karriereturbo? Wie immer weiß mein bester Freund Google 😉 bescheid. Frisurenpsychologie – OHA – der erste Eindruck.

Die linke Kopfhälfte steht also für den rationalen Part, die rechte für die Emotionale. Je nach Laune? Den Scheitel links zu tragen, würde heißen, das du besonders aktiv, kontaktfreudig und aufgeschlossen bist. Trägst du ihn hingegen rechts, würde es Tiefsinnigkeit, Empfindsamkeit und Feinfühligkeit bedeuten. Der klassische Mittelscheitel würde Unentschlossenheit bedeuten.Er überzeugt durch Lässigkeit und lässt uns an grenzenlose Freiheit denken. Er hält auch das Gleichgewicht, zwischen Sachlichkeit und Emotionalität.

hair-hairstyle-1450050_960_720

Wie wärs denn dann öfter mal mit einem Seitenwechsel? Das wird schwierig, weil wir doch alle einen natürlichen Haarfall haben, mundartlich gesprochen „Kuahlecka“. Der ist bei mir rechts. Da kann ich machen was ich will, wenn der Pony zu lang wird, zack, schleck! Jetzt kannst du versuchen, deine Linie auf die Seite des nicht natürlichen Falles zu bringen. Höchstwahrscheinlich mit viel Kleber oder Spray. Ergo, der attraktivere Scheitelpunkt? Das Haar im Spiegel der Medizin?

isabel-879822_960_720

So ein Scheitel kann aber auch dein Leben verändern. Ja, sicher! Mit dem Seitenwechsel kannst du grundlegendes verändern und deinen Charakter unterstreichen. Er sagt dann viel über die Lebenseinstellung aus. Frauen die ihn mittig tragen, kommen energisch, geradlinig und Willensstark „herüber“. „Rechtsträgerinnen“ sollen sehr einfühlsam, aber auch sehr unentschlossen sein. Sportliche Naturen tragen ihn eher links, das symbolisiert Bewegungsfreude und Dynamik, jawoi!

monkey-1807173_960_720

Und zum guten Schluss sollte man auch noch die Föhnrichtung berücksichtigen. Je nachdem, ob die Haare nach aussen oder innen gekehrt sind, zeigt es, ob du extrovertiert oder introvertiert bist. Also von haarsträubend bis haarrlich, gibt es auch noch ein Scheitelverbot! Und zwar für dünne und fettige Haare. Wer hätte das gedacht ;-). Es gibt jetzt derer noch unzähligere Varianten, von zickzack, bis total schräg. So ein Wunder aber auch 😉 Eine haarige Sache also.

 

 

 

 

 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s