Bleib bei der Stange

Und Dein Kreuz und Dein Bauch werden es Dir danken. Da ist Körperspannung gefragt! Jetzt is mir trotzdem schon wieder „eingschossen“. Nein, ich hab mich nicht verhoben. Nein, ich hab mich nicht verkühlt, zumindest net beim Kreuz. Aber im Kreuz hats mi, wenn ich verkühlt bin. Nämlich wegen meines blöden Husten. Da wirst halt Nachts immer wach, liegst erst entspannt noch im Schlaf, und dann zwickst da ein Nerv ein. Und des geht einem dann auf den Nerv. Verspannung hin, Verspannung her.

warmflasche

Ja, was tu ich da

Ein paar HappyAndFitYoga Übungen, und ganz wichtig: Dehnübungen!
Auch Liebscher -Bracht zeigt mit der Faszienrolle super Übungen. Wenn ich beim PC sitze, lege ich mir auch gern ein Kirschkernkissen ins Kreuz. Auch nicht zu unterschätzen ist die Wärme. Wärmflasche oder Wärmepflaster können Wunder bewirken. Es erwischt mich halt dann doch hin und wieder, und dann ist es gut zu wissen, was dagegen möglichst schnell hilft. Vorsicht ist geboten, wenn man sich nicht sicher ist, ob es sich jetzt wirklich nur um eine Verspannung handelt.

Schwimmnudel

Ich weiß es leider schon

Ja, es stimmt. „Leiden“ die Dich Mitte Dreissig „befallen“ werden dich ein Leben lang begleiten. Und da heißt es dann eben vorbeugen. Es bringt nichts, die Übungen immer nur im akuten Status zu machen, Prävention ist oberstes Gebot. Das bedeutet halt dann immer: Schauen das man kein nacktes Kreuz hat. Im Sommer raus aus den nassen Klamotten. Beim Heben in die Knie gehen, und wie das Amen im Gebet, die Dehnübungen machen. Denn wenn´s einen dann wirklich wieder mal dawischt, fällt es nicht ganz so schlimm aus, und du bekommst es auch schneller wieder in den Griff.

kiste

Der Bauch

ist sehr wichtig, und auch nicht zu unterschätzen, tut Dir das Kreuz öfter weh, ist der Bauch wahrscheinlich zu schwach. Im Sommer kannst du diesen ganz toll beim Rückenschwimmen trainieren. Körperspannung und ein flacherer Bauch sind die Belohnung. Außer das du keine Kreuzbeschwerden mehr hast 🙂
Dann hat der Spruch hat keine Relevanz:
„Wenn´s hinten weh tut, sollst vorne aufhören“ – im Gegenteil 😉
img_3631

 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s