Aufgemerkt am Attersee

Vergesslich, unkonzentriert und immer unbeweglicher? Dann solltest Du 3x pro Woche, eine halbe Stunde investieren. Das Hirn liebt Aufgaben in Bewegung und kann so Konzentration und Merkfähigkeit verbessern. Nach kurzer Zeit, wirds dir auch der Body danken. Wo? Na hier, im „Bootcamp fürs Hirn“ am Attersee, bald auch online. Der späte Vormittag oder frühe Nachmittag, ist der beste Zeitpunkt. Ab auf den Übungsplatz und Draussen wird der umgesägte Baum zum Schwebebalken und die Bank zur Kraftstation. Gleichgewicht für seelische Balance, Konzentration und Reaktion, um den Alltagsstress zu händeln.
Drinnen wirds die Couch und der Sessel, Tisch oder Hocker, Hauptsache: Theraband

die Augen schließen

Den Fokus mal nur auf Hören und Fühlen richten. Sich führen lassen und spüren wie Anfangs die Schritte noch vorsichtig und unsicher sind. Dann aber, dass Halt und Empathie den Sturz verhindern. So wird Zusammengehörigkeit und der „7. Sinn“ gefördert. Jeder muss hin und wieder Stehaufweibchen und Stehaufmännchen sein. Die Gabe besitzen, in schwierigen Situationen, mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehenzubleiben.

Aus dem Gleichgewicht?

Dafür sind ein starker Rücken und feste Beine gefragt. Standard Übung:
„Die Waage“. Zur Abwechslung, gibt die Natur Bewegungsabläufe vor. Balance für Körper und Geist, sowie eine feste Mitte durch:
„Training nach dem Lustprinzip“ von Josef Wiesauer.
Das Hirn braucht Beschäftigung und der Körper Bewegung. Beides zusammen hält im Alltag „wach“ und aufmerksam. Gleichgewicht – Koordination und Reaktion, Fähigkeiten die man üben sollte.
Kopfrechnen beim Rückwärtsgehen, „Tempelhüpfen“ und Zahlenkombinationen beim „Kübelwerfen“. Schrittfolgen merken uvm.

Alles findet im Kopf statt

Unterhaltung in Bewegung, auch wenns „ernst“ wird, denn Sudoku und Einbeinstand beim Zähneputzen, ist wirklich, zu wenig.
Beim „Bootcamp fürs Hirn“ kommt Lust zur Bewegung und noch mehr Lust aufs Leben. Für die, die aus „Zucker“ sein sollten, kanns auch Indoor stattfinden.
„Das Leben ist wie Fahrradfahren, um die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben“
Albert Einstein



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.