Fastencocktail: 40 x 10 Minuten

In der Kürze liegt die Würze. Fit wie ein Turnschuh sollte das Ziel sein und ja mit 10 Minuten täglich kriegt mans hin. Nach der Fastenzeit siehst Du ein super Ergebnis. Die paar Minuten hat jeder mal, auch ohne dabei ins schwitzen zu kommen. Die Nervenleitfähigkeit zwischen Gehirn und Muskeln passt sich in wenigen Minuten und Stunden an. Das Herzkreislauf-System innerhalb weniger Tage. Daher ist Muskelaufbau, beziehungsweise Kraftzuwachs, nach 3 Wochen spür- und sichtbar.

Links- Rechts Kombi, immer gut für die Koordination

Bei vielen Problemzone 1: Der Bauch

Er besteht aus vier Muskelgruppen. Der gerade hebt den Rumpf in Rückenlage an, stabilisiert das Becken und hält die Wirbelsäulenkrümmung in einem gesunden Rahmen. Die schrägen Bauchmuskeln arbeiten mit dem geraden zusammen. Etwa beim einrollen des Rumpfes oder bei Aufrichtung und Stabilisierung des Beckens. Auch der innere schräge Bauchmuskel ist ein Hilfsmittel des geraden Bauchmuskels. Der Quer-Bauchmuskel zieht den Nabel nach innen und ist für das Zusammenziehen der drei Muskelpartien verantwortlich. Er sorgt für das Absenken der Rippen und ist sogar an der Ausatmung beteiligt.

sports-1216016_960_720

Nie mit vollem Magen!

Und immer auf Körperspannung achten, sollte heutzutage schon selbstverständlich sein. Wer die Übungen am Morgen machen will, sollte schauen, dass der Darm leer ist.
Der Fussschieber:
In Rückenlage die Füße anziehen. Nun die Hände im Wechsel seitlich am Fuß entlang. An der Ferse beginnend, bis zu den Zehenspitzen nach vorn schieben. Das Becken bleibt am Boden. Jede Übung langsam ausführen.
Oberkörper heben, langsam bis 10 zählen und die Hände nach vor streichen und das 20 mal.

Hoitaus, Gleichgewichtstraining nicht vernachlässigen

Side Plank mit Rotation:
Schräg auf die linke Gesäßhälfte setzen, rechten Fuß über den linken kreuzen. Körper vom Boden lösen und durchstrecken, dann den rechten Arm unter dem Körper 20x hindurchführen.
Rumpfneigen:
Mit schwerer Hantel, oder 1L Mineralwasserflasche in den Händen Aufrecht stehen. Füße gut Hüftbreit. Erst zur Hantelseite neigen, dann über die Mitte hinaus zur anderen Seite. Nicht aus den Armen ziehen, sondern aus der Körpermitte.

Irgendwos stimmt bei mir net?

2 Kommentare zu „Fastencocktail: 40 x 10 Minuten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.