Die Bewegungsempfehlung

Eine Kombinationen um zeitlebens fit zu sein. Das gewünschte Ziel: Hinkommen und vorankommen ohne Hilfe, wo und wann man will! 150 Minuten mittlere Intensität fünf mal die Woche: 30ig Minuten über den Tag verteilt hilft. Praktisch 3×10 Minuten entscheiden wie beweglich du bleiben willst und kannst. Kraft, Ausdauer und Dehnen, denn beim Fernsehen arbeitet sogar das Hirn weniger als im Schlaf.
Also bitte: Train the Brain! Trainiere es oder verlier es.

Die Hälfte mit höherer Intensität

Bedeutet, einfach die selben Übungen schneller, schwerer, und höher kombinieren, so wie es Dir gefällt. Sich öfter bewegen hat nur Vorteile und am meisten profitiert das Gehirn. Unterhalte dich mit Menschen die sich bewegen, ihr Geist ist offener, fairer und auch toleranter.
2x muskelkräftigende Übungen:
Deine Standfestigkeit bewahren, das eigene Körpergewicht ohne viel Kraftanstrengung auch über weitere Strecken bewegen können. Unser Körper ist auf Bewegung getrimmt und nicht zum Herumsitzen. Der Stoffwechsel, unsere Knochen, das Hirn, das alles braucht Bewegung.
In Berufen bei denen man körperlich oder geistig gefordert ist, hat man sich natürlich Feierabendruhe verdient. Die Mischung macht´s. Locker bleiben und das machen, was einem am besten gefällt, Hauptsache Bewegung.
Vielleicht sogar hier? „Go and See“ 🙂

Diese Würfel helfen bei der Entscheidung 🙂

Drei Übungen für gute Ideen: Jonglieren

Zwei Tennisbälle, ich nehme heute noch Socken, einer in der Linken, einer in der rechten Hand. Einen Ball stetig und regelmäßig ca. 20 cm hoch werfen und wieder fangen. Ab und zu den zweiten Ball, allerdings doppelt so hoch werfen.
Die regelmäßige Wurfbewegung der einen Hand aber nicht verändern. (Mann oh Mann, wie mich das das feigelt)
Variationen: Wechsel der Höhe und unregelmäßiger werfen. Ab und zu den Ball höher werfen und versuchen mit der Hand zu umkreisen.
Zielübung: Die Wurfbewegungen benennen:
40 cm hoch Städtenamen, 20 cm hoch Tiernamen, gleichzeitig mit dem Bein einen Ball vor und zurück rollen. Mann oh Mann

DSC_0390v

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: