in summer the post goes off

Überall ist sicher mehr los als hier, in Wien, Salzburg, München oder auf Ibiza. Dort sagen die Leute aber auch nix anderes: Ihre Stadt ist ein Dorf! Sie gehen weniger aus, weil sie Geld sparen möchten. Lieber Zuhause sitzen, mit alt bekannten Freunden, weil neue braucht kaum einer mehr. Tja, so reden die, die „vergesellschaftet“ sind. Jeder will nette Leute treffen, einen lustigen oder ideenreichen Zeitabschnitt verbringen, aber wer geht gerne allein in den Gastgarten oder ins Café?

Bist Du Alleingeher*in?

Und möchtest gerne Neues probieren und das am liebsten täglich? Mit Freunden beisammen sitzen, nicht jede Wanderung alleine machen? Radeln und Ausflüge machen? Mit Freunden in der Bar Hollywood abhängen und Karaoke singen? Der Wirt duldet es meist nur, wenn wir „unter uns“ sind.
(Wenn die „Hautevolee einfliegt“, ham wir eh ausgschissen) Macht nix, wir lassen die Schickeria drinnen und gehen raus. Vorm „Abflug“ mit dem Motorboot lassen wir uns aber noch einen „reichlich“ garnierten Toast mit Spiegelei servieren.
Tja, das alles gibt´s nur in der CBH in Weyregg.

Das ist Sommer und wo i daham bin

Und auch „auf da drentan Seit“ mit den Zehenspitzen das Wasser berühren kann. Beim zweitbesten Toast am Attersee, der Schirmbar Gall.
Es ist mir ein Vergnügen, Nachmittage oder Abende mit lovemylife zu verbringen. Im Gastgarten sitzen und Blödsinn quatschen. Wo ich Zuhause bin, ist immer ein Fleckerl zum Entspannen. Leute treffen, die ich fast so gut kenne, wie meine Familie. Wo ein Platz frei gemacht wird wenn ich komme und der Wirt weiß, was ich trink 🙂

Vor der Schirmbar: Der Attersee

Und wenn´s regnet?

Dann fühl ich mich Daheim, in meinen vier Wänden wohl.
Tiefenentspannt und nicht getrieben, werfe ich mich auf die Couch und danke Gott.
„Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie Zuhause sein“
Reinhard Mey

Insider nennen sie CBH = Cafe Bar Hollywood
Sonnenuntergang beim Cafe Eichhorn in Weyregg

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Ein Kommentar zu “in summer the post goes off

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: