Wenn das kein Beweis is

Für eine: Midlife Krisis! Der Drang nach Veränderung kam bei Provinzmadame etwa Mitte Dreißig. Ihr wurde schon früh bewusst, dass sie nicht zur Probe auf dieser Welt ist. Darum überdenkt sie ihr Leben in regelmäßigen Abständen. Noch mehr „Blödsinn“ wagen? Mit dem Auto mal so weit fahren, bis der Tank leer ist? Bei den Benzinpreisen heute und ihrer notorischen Flaute in der Börse, unklug. Unterhaltsamer wäre:
Mit Ende Fünfzig ein weißes Brautkleid probieren, die Gesichter der unverheirateten, jungen Verkäuferinnen dabei abzulichten, herrlich.
Noch interessanter, mit einem schmutzigen „Blaumann“ zu Porsche gehen und nach einer Probefahrt fragen. Tun, was man noch nie gemacht hat, etwa eine Nacht im Grand-Hotel schlafen und Champagner schlürfen: why not 😉 Hauptsache Bewegung.

Einen Tag lang nur NEIN sagen?

Schwierig, da spielt Provinzmadame auf der Landstraße lieber „Kolonnenkommandant“ und fährt mit sichtbarem Fünfziger am Tacho. Blockiert jedes Überholmanöver und amüsiert sich dabei. Provinzmadame hat noch viel mehr Ideen. Eine neue Frisur vielleicht? So ein neuer Schnitt oder Farbe kann den Typ verändern, bewirken, dass man sofort eine „Andere“ wird.
Das könnte zur Mutprobe werden, denn die Frisur, zieht man niemals aus. Sich etwas trauen, ist der Anfang eines Wandels. Wenn noch positive Reaktionen dazu kommen, hat es sich gelohnt. Möbel umstellen und öfter mal die Garderobe wechseln, nur weil einem danach ist.
Das gibt einem das Gefühl von Freiheit und dieses, verändert Gang und Ausstrahlung. Bei manchen würde es genügen, wenn sie kurz mal ihren Mund halten und die Gesellschaft nicht andauernd zutexten. Andere könnten auch was zu sagen haben. Da muss sich Provinzmadame leider selber an der Nase nehmen.

Abwechslung tut gut und „ausprobieren“ macht Spaß

Sportlich, hat es Provinzmadame mit Tennis versucht, da sprang ihr aber, bei jeder Rückhand der Meniskus raus.
Beim Kajakfahren, hatte ihre Mutter Angst, sie fällt in das zu kalte Wasser.
Zum Bogenschießen, war die Anfahrt zu weit und beim Rudern wurde es im „Einer“ langweilig.
Mountainbiken ist die Leidenschaft von Provinzmadame:
Rauf auf den Sattel und los, mit einem „runden Tritt“.
Wenn Frau Gertrude so überlegt, kann dies keine Krise gewesen sein, sondern der Weg zu ihrem Glück.


Posted

in

by

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: