Wenn das kein Beweis is

Midlife Krisis! Der Drang nach Veränderung kam mir schon Mitte Dreißig. Mir wurde früh bewusst, dass wir nicht zur Probe auf dieser Welt sind. Daher überdenke ich mein Leben in regelmäßigen Abständen. Doch mehr „Blödsinn“ wagen? Mit dem Auto so weit fahren, bis der Tank leer ist? Bei den Benzinpreisen heutzutage und meiner notorischen Flaute in der Börse, unklug. Unterhaltsamer wäre es: Mit Ende Fünfzig ein weißes Brautkleid probieren, die Gesichter der unverheirateten, jungen Verkäuferinnen, herrlich. Auch interessant, mit einem schmutzigen „Blaumann“ zu Porsche gehen und nach einer Probefahrt fragen. Tun, was man noch nie gemacht hat, etwa eine Nacht auswärts schlafen und Champagner schlürfen: why not 😉
Hauptsache es bewegt sich was.

Der Versuch: Einen Tag lang, nur NEIN zu sagen

Sehr schwierig, dafür auf der Landstraße Kolonnenkommandant spielen und mit einem Fünfziger am Tacho, jedes Überholmanöver blockieren, sehr amüsant. Ich hab da noch viele Ideen. Wieder mal eine neue Frisur? So ein neuer Schnitt oder Farbe, kann den Typ verändern, bewirken, dass man sofort eine „Andere“ wird. Könnte eine Mutprobe werden, denn die Frisur, zieht man niemals aus. Sich etwas zutrauen, ist meist der Anfang eines Wandels. Wenn dazu noch positive Reaktionen kommen, hat es sich gelohnt. Seine Möbel umstellen, öfter die Garderobe wechseln, nur weil einem danach ist. Das gibt einem das Gefühl von Freiheit und dieses, verändert Gang und Ausstrahlung. Bei manchen würde es auch genügen, nur kurz den Mund zu halten und die Gesellschaft nicht andauernd zutexten. Andere könnten auch was zu sagen haben. Da muss ich mich leider selber auch mal an der Nase nehmen.

Abwechslung tut gut und sich „ausprobieren“ macht Spass

Sportlich, hab ich es mit Tennis versucht, da sprang mir aber bei jeder Rückhand der Meniskus raus. Zum Bogenschießen, war die Anfahrt zu weit und beim Rudern wurde es im „Einer“ langweilig.
Mountainbiken war´s: Rauf auf den Sattel und los mit einem „runden Tritt“. Wenn ich so nachdenke, kann es keine Krise gewesen sein, sondern, der Weg zum Glück.

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: