Ist jedes Problem lösbar?

Wenn bei Gesundheit, Geld oder Familie, Probleme auftauchen, gibts meist lange vorher Anzeichen. Erst glaubt meint noch, es wird von selber. Wenn nicht, sind meist andere Schuld. Die oder der Ex, Arbeitgeber, Banken und oder Gene. Beim Rauchen, Trinken, zu viel Zucker oder Schlaflosigkeit, Pulver einnehmen ist einfacher, als die Kuhle im Sofa zu verlassen. Jürgen Höller meint in: „Sprenge deine Grenzen“: „Probleme verhalten sich wie Bälle. Am Anfang ist es ein Bällchen, dass man von weitem sieht, es aber vorbeirollen lässt. Sich erst noch freut, doch der Ball kommt zurück und nimmt an Größe zu. Man ausweichen kann und es tatsächlich gelingt, aber mit Mühe und Schmerzen. Aber es kommt wieder und ausweichen wird unmöglich“.

Kleine Probleme, durch kleine Schritte lösen?

Einfach statt Pulver nehmen, sein Verhalten ändern. Stimmt, leicht gesagt, denn die gute alte Gewohnheit mischt sich ein. Da kann man keinem die Schuld geben, man hat es sich ja selber „angewöhnt“. Von heut auf morgen kommt selten eine Krankheit. Dieser Satz: „Des is ganz plötzlich kommen“, regt Frau Gertrude auf. Wir haben es in der Hand, ob wir die „Botschaften“ ernst nehmen, oder vor „Problemen“ davonlaufen und sie nicht „angehen“. Hier ist Stress unser größter Feind! Siebzig Prozent aller Krankheiten und Probleme entstehen, nur durch ihn.

Lass den Geist springen und geh!

Dem Stress das Ruder aus der Hand nehmen, mit kleinem Aufwand, aber großer Wirkung. In Bewegung kommen und so auf andere Gedanken. Dann wird, was ein Problem werden könnte, höchstens ein Problemchen. Sollte Gehen nix bringen, dann mit jemanden REDEN, denn: Nur „Sprechenden“ kann geholfen werden.
„Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht. Der andre Zwischenräume – und das helle Licht“. E. Matani

Wenn´s doch zu eng wird

Komm mit entsorgen, wir haben noch immer eine Lösung gefunden. Aber Aufstehen und den ersten Schritt machen, musst du selber.

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

2 Kommentare zu „Ist jedes Problem lösbar?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: