Vogel der Nacht, flieg hinauf bis zum Mond

Flieg zu ihr hin, sag ihr, ich bin allein, Vogel der Nacht, sie muss mir verzeihn“. Meine Schwester hasst Schlager, sie findet sie zu „schmalzig“. Wird übermannt von Gefühlen, an die sie nicht mehr glaubt. Ich dagegen liebe Kitsch, angefangen mit Andrea Berg bis Helene Fischer, Texte von Semino Rossi und Roger Whittaker. Märchen für erwachsene, denn wir alle wissen, Luftschlösser sind so echt wie Einhörner und Eichhörner. Dank meiner Mutter, bin ich mit den „Alten Hadern“ groß geworden. Einige davon, Roy Black oder Christian Anders mit: „Es fährt ein Zug nach nirgendwo“. Jürgen Drews mit „Einem Bett im Kornfeld“ hat mich zur „Auswendiglernkönigin“ gemacht. Sehnsuchtsstimmung kommt heute noch bei Adriano Celentao mit: „il ragazzo della via Gluck“ auf – wahrscheinlich der kleine Tropfen Italienblut in mir.

Auf einer Hüttenparty wars

STS „rinnen muaß das Schmalz“ und ich sag Gott erhalt´s“. Mitsingen hat mir immer geholfen, samt salzigen Geschmack meiner Tränen. Bei feuchtfröhlichen Abenden mit Freunden, die Ohren mit Kitsch volldröhnen lassen. Tja, was dann, keine Sterne in Athen, dafür viel Gaudi am Attersee: „Hollaridullio“.
Einen auf Karaoke machen und keine Komposition auslassen, ist sie noch so gefühlsbetont. Da hilft auch das betteln vom Wirt nicht: „Na-Na -bitte net!“ Wir wollen die Schlager hörn, wir wollen die Schlager hörn! Also duckts euch, wenn wir unseren Kehlkopf strapazieren, bleibt kein Auge trocken.

„My Favourite Waste of Time“

Wie damals, mit den Brettern den Hang runterwedeln, die Musik aus dem Kopfhörer auf die Hypophyse wirken lassen: tsch-links-tsch-rechts. Stimmt, ausgschaut hats anders, ich kann nämlich nicht gut Schifahren. Warum? Tja, wo andere ein Gebirge vor der Haustür haben, wars bei uns der: „Hasenstallberg“
„Manchmal bekommst Du das, was Du nicht wolltest – und merkst erst hinterher, dass Du das, was Du nicht bekommen hast, eigentlich auch gar nicht wolltest“
Eileen-Christin Eichhorn
Also – DJ IN-GRID mit Tu Es 🙂

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist cafe-walter.jpg.

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Ein Kommentar zu “Vogel der Nacht, flieg hinauf bis zum Mond

  1. Über den letzten Satz muss ich noch a bisserl nachdenken. Lg. Gabi
    Vielleicht so wie
    Hüte Dich vor Deinen Wünschen sie könnten in Erfüllung gehen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: