The Lion Sleeps Tonight

Silvester schon mal mit einem blauen Auge davon gekommen? Ich schon. Dabei hat der Tag wunderbar begonnen. Ein Frühstück beim Winzer St.Georgen mit allem pipapo. Ich brauch niemandem erzählen, was zwei, drei, Gläser Prosecco am Vormittag bewirken. Zkugeln hätten wir uns können. Damit der Tag nicht schon Mittags endet, haben wir einen kleinen Spaziergang Richtung Lichtenberg gemacht.

Da geht kein Weg vorbei

Nämlich, genau da, Haus Nr.. Gerade die 0,5 Promille umgangen, wachelt sie mit einem „Altjahresschnapserl“ (Ich hasse Schnaps). Das wissen alle die mich kennen, daher brauch ich ihn, Gottseidank nicht trinken. Ein wunderschönes Tagerl, gestern. Man glaubt der Frühling naht, aber der Teufel, äh Winter schläft nicht. Keine Angst, der Schnee wird schon noch kommen.

Der Countdown läuft

Keinen Stress bitte, an diesem bedeutungsschwangeren Tag. Eine kleine Jause oder Gulaschsuppe genügt. Eine Frage bleibt noch offen, wer wird kommen? Die Gefahr, das die anderen, den Tag auch so beginnen, wie wir, ist groß. Ich werf mir meine Silvesterrobe über, Glitzer in den Ohren, Glitzer auf den Schuhen. Ich bin fertig. Soll ich nicht doch noch ein Glas Sekt schlürfen? Ist eh schon sechs vorbei und Dunkel ist es auch schon. Ich halt mich normalerweise dran: „Keinen Alkohol, bevor die Sonne unter geht“ 😉

Wers zuletzt begreift, den bestraft das Leben

Jetzt is passiert

Ein Anruf! Jemand hat Probleme, solche, die man an diesem Tag, so dringend braucht, wie ein Loch im Kopf. Aber, ich bin ja nicht so. Nur, jetzt sitz ich alleine da. Wurscht, köpf die Flasche MOET und lass die sprudelnde Flüssigkeit, in die Schale gleiten. Schon hör ich die Raketen, nehm das Glas und stell mich auf den Balkon. Genau unter mir schießens die Böller. Da steht meine Hollywoodschaukel, darum muss ich mich a bisserl zwischen Glander und dieser quetschen.

Heuer lassens es aber wieder krachen

Denk ich mir und halte das Gläschen Richtung Sternhimmel, Prosit und dreh mich wieder um. Die unbequemen Schucherl vorher ausgezogen, mit Socken an den Füßen, hab ich die Rutschgefahr auf den Fliesen unterschätzt: BÄNG, ZACK, Glas kaputt, CAT überm Auge, als hätt ich eine von Henry Maske gewischt bekommen.
Leider hab ich mir, anders als gedacht – „Die Kante“ gegeben.
Scheiß Silvester!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.