The Lion Sleeps Tonight

Dabei hat der Tag ganz wunderbar begonnen. Ein Frühstück mit allem pi pa po, schon zwei, drei, Gläser Prosecco am Vormittag und das Ende kann kommen. Damit aber der Jahresausklang nicht schon mittags endet, machte Frau Gertrude mit ihren Liebsten einen kleinen Spaziergang. Doch auch hier, geht in der Provinz, an Silvester kein Weg vorbei. Grad noch die 0,5 Promille umgangen, wacheln die Dorfnachbarn mit einem: „Altjahresschnapserl“

Provinzmadame, hasst Schnaps!

Alle die sie kennen wissen das, daher muss sie ihn, gottseidank, nicht trinken. Ein Tagerl, so schön, dass man gemeint hat, der Frühling naht und dann holt einen der Teufel. Wieder Zuhause gehts los: Der Countdown läuft heißt es im Radio.
Nur kein Stress, zuvor noch eine Gretchenfrage: Wer wird kommen? Die Gefahr, dass andere den Tag auch so beginnen, ist groß. Erst mal die Silvesterrobe überwerfen, Glitzer an Ohren und Füßen, fertig. Doch noch ein Glas Sekt vorher schlürfen?
Eh schon achtzehn Uhr vorbei und Dunkel ist es auch. Normalerweise hält sich Provinzmadame dran:
„Keinen Alkohol, bevor die Sonne unter geht“.
Außer es ist Sommer, sonst gäbe es den Spritzwein doch erst um Neun 😉

„Jetzt hamma den Salat“

Ein Anruf! Probleme, solche, die man an diesem Tag so dringend braucht, wie ein Loch im Kopf. Ok, Provinzmadame ist ja nicht so. Nur, jetzt sitzt sie alleine da. Was solls, sie köpft eine Flasche MOET und lässt die sprudelnde Flüssigkeit in die Schale gleiten. Jetzt knallen die Silvesterkracher, sie nimmt das Glas und geht auf den Balkon. Unter ihrem Balkon, genau wo sie nicht hinsehen kann, weil die Hollywoodschaukel im Weg steht.
Also zwischen Geländer und dieser quetschen um die Sternderl zu sehen.

Heuer lassen sie es richtig krachen

Denkt Provinzmadame, hält das Gläschen Richtung Sternhimmel, Prostet dem Universum zu und dreht sich wieder um. Die High Heels vorher ausgezogen, damit´s ihr am Balkon nicht die Füß „ausreisst“, ist sie mit Socken raus. Hat dabei die Rutschgefahr auf den Fliesen unterschätzt:
BÄNG, ZACK, Glas kaputt und vom Balkontischerl, ein CAT überm Auge. Von Henry Maske hätte sie das lieber bekommen.
Im Nachhinein muss sie leider sagen:
„Die Kante“ geben, hat sie sich anders vorgestellt.
Dieses Silvester, ist Provinzmadame wortwörtlich, mit einem blauen Auge davon gekommen.


Posted

in

by

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: