Immer hundert Prozent – that´s not Life

Wenn du von Menschen umgeben bist, die an deine Träume glauben, kann dir nix passieren“. Ich blätter gern im Buch von GREGOR HEISS „31… It Never Was a Secret“. Heute schlage ich mit geschlossenen Augen: Tag 16 auf:
„Fast erfolgreich“ „Fast Erster, eine 100 Prozent Geschichte“. Das Wörtchen „FAST“ spielt im Unterbewusstesein eine große Rolle: Fast geschafft, fast gewonnen, fast geheiratet. Doch nur Hundert Prozent Disziplin, versprechen Erfolg. Da haperts, denn mir reicht oft schon die Hälfte.

Genügt das im „Land der Titel“?

Auf dem zweiten Bidungsweg kostet der Magista, Hastalavista noch mehr Zeit und Geld. Ohne jeglicher Unterstützung ein Drahtseilakt. Bewunderung für die, die es geschafft haben. Doch, ich hab viel Energie investiert, um zu stehen. Erfahrungen gemacht, die nicht nur positiver Natur waren. Sportlich bin ich, aktiv, kann mir das Wetter Gottseidank „aussuchen“. Oberstes Ziel der „Hobby-Radler“ in Österreich, den Großglockner bezwingen. Wohlgemerkt, ohne abzusteigen. An drei Firmenrennen hab ich teilgenommen und es reichte mir jedes Mal, nur am „Fuschertörl“ zu stehen. Erste zu werden war nie der Plan. Dafür opfer ich den Ehrgeiz nicht, spar ihn lieber für mein „schönes Leben“. Hier gehts rein ums: „Schaffen“ und auf diesem Stockerl, bin ich oft gestanden.

Leben und Leben lassen

Beruflichem Erfolg strebe ich nicht mehr an, eher, mehr begreifen und erleben. Vorurteile besser in den Griff bekommen und weniger um Maßstäbe kümmern. Knapp dran, aber ich fühle mich glücklich. Für andere mag das Mittelmaß sein. Jaja, „Lasse jeden wie er ist, damit auch du bleibt s wie du bist“ – hat mir ein Lehrer ins Stammbuch geschrieben. Wie oft hab ich gehört: „Bleib wie Du bist“.
Ich wollte aber mehr sein, mehr Anerkennung bekommen, Respekt, Liebe, um meiner SELBST. Achtung vor meinen Leistungen. Aber nur Liebe allein, ist die 100%ige Option für ein glückliches Leben.
Daher wußte ich schnell, was oder wer mir gefällt und lasse darum, „Dies“ und „Den“ mal weg 🙂
Wo bleibt mei Leistung? Tja, da bin ich mit Gorbi einer Meinung:
Nur wer etwas leistet, kann sich etwas leisten“ – Michail Gorbatschow

Fuscher Törl 2003

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.