Mann und Hund haben etwas gemeinsam?

Sogenannte Problem-Männer entstehen oft, durch falsche Erwartungen der Frau. Männer sind Lebewesen wie wir Frauen und doch irgendwie „a aundre Rass“. Darum ist mit einem Mann, aus Fleisch und Blut leben, nicht wie mit einem Roboter, der entsprechende Bedürfnisse vorprogrammiert bekommt und dann zuverlässig funktioniert. Er besteht aber auch nicht nur aus „Problemverhalten“. Man sollte sich daher immer wieder bewusst zu machen, welche wundervollen Eigenschaften der Mann trotzdem hat.

So ein Charming Boy aber auch

Gerade ein Problem zur Zeit?

Dann Zeit nehmen und seine positiven Eigenschaften, sowie alle schönen gemeinsam Erlebnisse aufschreiben. Was für eine Liste! Nicht umsonst hat man sich doch für „den Mann“ entschieden. Dann sollte einem bewusst werden, das Idealbild Mann, stimmt niemals mit der Realität überein. Hand aufs Herz: Wäre das Leben mit einem perfekten Mann nicht zu langweilig? Also, akzeptieren wie er ist, mit all seinen Stärken und Schwächen. Nicht versuchen ihn zu verbiegen, denn das, was seine Persönlichkeit ausmacht, wird man nicht verändern können.

Wieder die falsche Rasse erwischt?

Lieber den Grund des Streunens herausfinden

Erst kürzlich traf ich einen Bekannten, der sich einer Vasektomie unterzog. Er wollte immer wieder alleine auf Achse, um potenzielle Partnerinnen zur Verpaarung zu finden. Sobald er sich auch nur eine Minute auf der Piste befand, war klar, aus „jagdlich“ motivierten Gründen, muss er seine Nase ständig an Dekolleté´s halten. Ausserhalb einer Beziehung, ein absolut gerechtfertigter Grund für eine Kastration! Das Jagen gehört, wie das Sexualverhalten, zu den 2 Grundinstinkten des Mannes – diese beiden Instinkte, sind aber so gut wie, nicht miteinander vernetzt. Eine Kastration aufgrund von unerwünschtem Jagdverhalten vornehmen zu lassen, ist also völlig legitim.

Durch diese hohle Gasse muss er kommen

Also doch Mann-Hund – Hund-Mann?

Sollte der Mann zu wenig stellvertretende Befriedigung erfahren, greift er halt auf seine Instinkte zurück. Männer, die im Alltag körperlich und geistig gut ausgelastet werden, sehen oft keinen Grund mehr, ihre Energie in Form von Sexualverhalten, auszuleben. Natürlich spielt die Beziehung eine große Rolle: Hat der Mann eine enge Bindung zu dir, hat er es gar nicht nötig, die Welt auf eigene Faust zu erkunden.

Ahhh, da schau i aber, so schee aufbett

ACHTUNG! Ein gekürzter Artikel

Gelesen und das Wort HUND einfach zu MANN ausgetauscht! Bei FB – DOGS TIPPS IM JANUAR , bin ich fündig geworden. „So“ gelesen kann man doch ein Auge zudrücken oder doch nicht?
Ich verehre MARTIN RÜTTER  https://www.martinruetter.com/martin-ruetter/, bin begeistert, von seinem scharfen Verstand und schnellen Problemanalysen.
Frau Prof. Dr. Gerti Senger https://www.gerti-senger.at/ wäre sicher auch amüsiert 🙂
Wenn ich Dich jetzt nicht darauf aufmerksam gemacht hätte, dass eigentlich der Hund gemeint ist, wärst du auf die Idee gekommen?

Brauner HundI
schau, wie er schaut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.