Na Hallo und vielleicht a Loch im Kopf?

Vorgestern blättert Provinzmadame, wie immer beim Friseur, die Zeitschriften durch. Da kommt sie aus dem Staunen nicht mehr raus und ihr Kopfkino bekommt die Oberhand.
AXLSEX – What the F*** is das? Leider fällt ihr der jetzt immer ein, wenn sie den „Namensvetter“ sieht. So wird also Sex auf Italienisch genannt: „Bummsdinazl“. Die Praxis dabei:
Beide Geschlechter reiben hier ihre Genitalien in den Achselhöhlen des anderen. Das nennt Provinzmadame Safersex. Sollte sie mal vor Lachen sterben wollen, dann bitte DAS! Dänisch ist auch spannend:
Wenn ich heut nicht komm, komm ich halt morgen (haha) Wollen wir Frauen das wirklich?

Nicht euer ernst?

Im Alter von Provinzmadame, kennt man zumindest den Namen einiger Praktiken und die Länder dazu. Die Freundin ihrer Mutter war total erbost, als es mal ums „musizieren“ ging. Da sprang sie entrüstet auf und schrie: „Der gehört da hin, wo er hingehört!“ Richtig. Das war in den Achtzigern, denn das Internet heute, hätte sie nie überlebt. Was Google da alles ausspuckt, Hawidere.
Auch der Wissenschaft ist nichts mehr fremd. Das Verhalten von „Sextern“ wurde analysiert, Menschen die „erotische“ Nachrichten verschicken.
Regelmäßige Wortmeldungen mit 3-4 schmutzigen SMS pro Woche.
Hyper-Sexter sin die, mit mindestens eins pro Tag:
Penke-Penke – aha?
Daraus entwickelte sich der SPORNO:
Er will alles, nackt und ohne Schnickschnack. Gibt´s noch Normale?

Haubenstöcke und Topfgucker?

Für Provinzmadame wäre die ideale Mischung:
Ein Lächeln wie Prinz Harry, die Intelligenz von James Wood, Gentleman like wie Colin Firth, Liebhaberisch wie Pierce Brosnan oder die deutsche Version Sky Dumont, besser gesagt:
RAYN GOSLING 🙂
Okay, Provinzmadame träumt weiter und fragt sich dabei:
„Muss man das wirklich alles wissen?“
Nein Frau Gertrude, musst man nicht. Für solche Informationen gibts den Sessel beim Friseur und solltest du die Absicht haben eines der Magazine zu kaufen, blättere es lieber vorher mal durch.

„Verwirrung lässt sich wunderbar stiften, indem man die Informationsmenge erhöht“
Thom Renzie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: