Tag des Papierfliegers

Werde „Himmelsfeger“ – Schifferl bauen war gestern. Ab heute gibts Höhenflüge! Gut, erst mal nur geistige und die unmöglichsten Sachen durchdenken. Wer kann den Flieger noch? Nicht den, aus dem man auch ein „Malerkapperl“ machen kann. Nein, einen schönen Doppeldecker mit Schubumkehr 🙂 Ein Flugobjekt, dass seine Kreise, mehr als einmal wiederholt. Alles was klebt ist verboten, nur Papier zählt.
Soll heissen: Lass dich nicht von Personen abbringen oder ablenken deine Visionen zu leben.

Wie ein Phönix aus der Asche emporsteigen

Das möchten wir alle gern, nach einer Niederlage, so wieder auferstehen. Leicht reden, denn leicht, haben es nur die anderen? Konzentrieren wir uns lieber auf unser „Ding“. Wollen die anderen überhaupt das Gleiche? Kann sein, aber haben sie das gleiche Motiv?
Den gleichen Beweggrund, Impuls, der einen genau an dieser Sache dranbleiben lässt? Etwas, das in einem ist, und nicht von Aussen kommt. Dinge, die man gerne macht, die Spaß machen, einen schlichtweg interessieren! Also: Ich kann, ich will und ich tu!

Wofür ich brenne!

Motivation bleibt nicht immer auf hohem Niveau, das wissen wir schon lange. Nur, dass wir selber, auch immer wieder in diese Falle tappen. Haben ein schlechtes Gewissen, weil wir glauben: Faul, einfallslos und unkreativ zu sein. Aber genau das Gegenteil ist der Fall, ab dem Zeitpunkt, an dem wir glauben, nichts zu tun, entwickelt unser Hirn den nächsten Schritt.
„Es“ sucht Wege, um weiter zu kommen, beachtet Abzweigungen und, oder bewegts uns zur Umkehr, um eine andere Richtung einzuschlagen. Und sofort gehts wieder weiter.

Da ist es an der Zeit

Die Siegerpose einzunehmen und zu lächeln oder besser gesagt, den lieben Gott weiter spielen lassen. Pause machen und rausgehen oder sich mit etwas „langweiligem“ beschäftigen. Fotos sortieren, Bestecklade aufräumen usw. Schmarrn? Dann versuchs mal, du wirst sehen, wie sich danach der Motivationslevel hebt.
Gedankenhygiene durch Ablenkung! An den Ursprung kommen, warum und überhaupt man das tut.
Ich mache das, wo man Leidenschaft, Begeisterung, Bewegung, Interesse und Wissen vermehren und vermitteln kann. Mehr von dem tun, was mir liegt, was ich mag und in mein Leben bringen will.

PTBWE17M_046619-2

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: