Bin ich eine Rebell-Yellerin?

Die ohne Kompromisse und Zugeständnisse alles auslebt, weil über Fünfzig? Nein, nur ihre Träume, die Familie und Gesellschaft vorher nicht zugelassen hätten. Ich passe in keine Schublade, allein wegen Größe und Gewicht. Wie alle anderen sein und nicht auffallen, war noch nie mein Plan. Ende Zwanzig konnte man schon erkennen, wie es mir mit Fünfzig ergehen würde. Den Tod als Kind schon früh miterlebt und so die Erkenntnis gewonnen:
Es gibt nicht nur EINE CHANCE!

Nur an anderen orientieren, macht oft orientierungslos

Meine Persönlichkeit, hab ich nach dem „Kinderkriegen“ nicht aufgegeben. Freundinnen treffen, einige Sätze über Kinder wechseln ja, aber danach gings um UNS. Man kann doch um Himmelswillen, auch noch als Mutter und Ehefrau selbständig denken. Männer finden kluge Frauen interessant, stimmt, nur die Eigene sollte es nicht sein. Wenn ich nicht mehr weiter wusste, sagte mir mein Gefühl welcher Weg der „Bessere“ sein könnte. Zumindest dachte ich das immer. Da tat ich schon mal irgendwas, nur um die „Gesamt-Situation“ zu ändern.

Abgeputzt und das Herzchen heilen lassen

Meine Devise: Schauen was passiert. Da haben uns Männer was voraus, sie probieren sich schon als kleine Jungs an Rädern und sonstigen Dingen. Wollen sehen was passiert, wenn sie dran herumschrauben. Versuchen sogar das Gegenteil zu machen, nur um zu sehen, was geschieht. Verlieren diese Eigenschaft auch nicht, nachdem sie erwachsen sind. Wir Frauen, überlegen vorher hundertmal, ob nicht doch etwas kaputtgehen könnte und lassens bleiben.
„Unsere Halbgötter“ wissen es hinterher.

Mit der „Gesamtsituation“ gerade wieder unzufrieden?

Wir vergessen leider oft, dass es noch andere Möglichkeiten gibt. Unorthodoxe Verfahren ruinieren ein Gerät nicht unbedingt, im Gegenteil: Manchmal, kann es mehr, als in der Info beschrieben. In solchen Momenten hol ich den Zentimeter, ein IKEA- Maßband, dass eignet sich besonders gut. Mit dieser Methode wirst auch du schneller entscheiden, wie es weitergehen soll.
Wenn „nur“ mehr Zwanzig oder Dreißig Zentimeter über sind, kommt Motivation und Mut von allein.
*Rebell YellerDiese Studie ist ein paar Jährchen her und ich glaube, noch nicht ganz abgeschlossen.

Tanzen im Regen

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: