Tag der lahmen Ente

Der „Lame Duck Day“ gedenkt lahmen Politikern, die keine Entscheidungen fällen und ihre Amtszeit nur „absitzen“. Daher dürfen sie auch nicht mehr kandidieren. Sogar wir sind umgeben von „Lame Duck´s“, Leute die quacken, aber nix ausrichten. Reden, reden, reden und nur heiße Luft herausbringen. Während Lahmärsche reden, hab ich dreimal angefangen. Mit: „Ich könnte so viel tun, wenn ich nur wüßte was ich will“ – trösten sich viele und bringen darum nix weiter. Es sind die selben, die behaupten, wenn sie ein abstraktes Bild betrachten: „Das könnt ich auch“ – ja, und? Gemalt hams bis heut noch keins. Oder: „Wer soll denn das kaufen, ich nicht!“
Lieber LAME DUCK, für dich sind diese Sachen eh nicht gedacht. Du bist der, der von der Gesellschaft nur „mitgezogen“ wird.

TUN statt Reden halten

Manchmal ist der Mund noch schneller, aber abwarten, ist halt keine Option für mich. Eine Sache genauer betrachten, dauert bei mir nicht bis zum nächsten Hirnfurz. Entweder verworfen oder in den nächsten drei Tagen begonnen. Learning by Doing ist meine Devise. Ich hatte noch nie Angst vor Fehler und ohne Versuche kommt man halt nicht weiter. Im Gegenteil, durch Fehler wird man besser! Und worin genau? Indem man Menschen besser einschätzen kann und erkennen wozu sie fähig sind 🙂

Ich gehe später nicht in Pension, sondern einmal um die Welt

Setze mich selten unter Druck, sondern lass es „kommen“. Wo immer ich ungeduldig werde, versuche ich bei wichtigen Dingen trotzdem abzuwarten, aber nur kurz 😉 Ratschläge von Freunden oder Gleichgesinnten können meine Lebenserfahrung nicht verdrängen. Ich verlass mich noch immer auf mein Gefühl, bin mein eigener Coach.
Solltest Du Entscheidungshilfe brauchen, komm mit und geh mit uns den „Wildholzweg „, denn, auf dem Holzweg lernt man schnell 🙂
6 Hut Methode von De Bono – eine Kreativitätstechnik
Hier kommst Du auf einen grünen Zweig 🙂

Rot steht für emotional

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: