Der Kuckuck

Zukunftskünder und Frühlingsbote, diesem hört Provinzmadame aufmerksam zu und zählt mit, weil es im Volksmund heißt:
Die Anzahl der gehörten Kuckucksrufe, sind Symbol der noch bevorstehenden Lebensjahre. Kleingeld hat sie zu dieser Zeit meist auch dabei, ist sie doch felsenfest davon überzeugt:
„Wer den Kuckuck rufen hört, soll mit Kleingeld Klimpern, dann hat er das ganze Jahr, die Taschen voller Geld“.
Sie hat es auch schon mit Scheinen probiert, klotzen ist besser als kleckern.

Es kann nur an der Verwechslung liegen

Weil Provinzmadame nicht genau hinhört und so passierts, dass sie das Gurren der Tauben, mit dem Ruf eines Kuckucks verwechselt. Darum hats wohl bis heute nie geholfen. Eine Freundin hat sie deswegen öfters gerügt: „Aber das hört man doch!“ Der Kuckuck betreibt auch unverschämten „Brutparasitismus“ und lässt seine Nachkommen von anderen aufziehen. Kommt erst, wenn die andern ihr Nest fertig haben, das kennen wir Menschen aber auch, oder?
„Ins gmachte Nest sitzen“. Ideenklau, der eine hat sie, ein anderer greift sie auf. Verändert diese ein wenig und macht sein „Eigenes“ draus. Provinzmadame ist bei so was nicht ambitioniert, wenn, dann von vornherein etwas gemeinsam machen, miteinander kann man oft viel mehr erreichen.

Und was macht der Kuckuck Nachts?

Laut griechischer Mythologie ist der Kuckuck mit Mondgöttin Hera verbunden. Zeus, der Hund, hat sich oft in einen solchen verwandelt hat und nützte diese Wandlungsfähigkeit vor allem bei Frauen. Vor Provinzmadame müsste sich keiner „verzaubern“, sie holt der Kuckuck auch so oft genug, weiß der Geier warum.
Im Vogelbuch der Tibeter heißt es auch, dieser Vogel ist die verhüllte Erscheinung des „Erlösers“.
Befreiung aus gefährlichen Situationen oder Sünde. Gefährdung liegt bei Provinzmadame selten vor und wenn, hat sie Glück oder der Zufall sorgt dafür, dass es zu keiner Schädigung kommt. Symbolisch gesehen, kann ihr Erlöser nur ein Bankberater sein.

„Der Kuckuck ist ein scheues Reh, man sieht ihn selten von der Näh“ – Heinz Erhardt


Posted

in

by

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: