Save the Date

Filmstart Teil 2: „Eine ganz heisse Nummer“, der Erste Teil war ein Knaller. Provinzmadame verehrt Gisela Schneeberger, seit sie das erste Mal mit Gerhard Polt auf der Leinwand zu sehen war. Am 3.Oktober ist sie 70ig geworden, herzliche Gratulation! Ihre Mitspielerinnen Bettina Mittendorfer und Rosalie Thomass, stehen in nix nach. Frau Gertrude mag „realitätsnahe“ Filme lieber als Epos oder Phantasiestorys. Selbst ist die Frau und diese, kann mit dem Gedanken an „Telefonsex“ spielen. Schnell reich aber, wird man nur an Erfahrung, denn im Film ist die Regel: „Hosn runter, owa zackig, Arschloch

Wie funktioniert es wirklich?

Das wollte Provinzmadame wissen, doch weder Telekom noch Handy-Shop, konnte ihr Auskunft geben wie man eine „Mehrwertnummer“ einrichtet. Nix mit „reich wern“, sondern: „learning by doing“. Hinter die Kulissen kucken und „aufschnappen“ wie es abläuft. In jungen Jahren, auf Exkursion in der Großstadt, musste Provinzmadame mit Freundinnen, selbstverständlich, auch in einen Sexshop schauen. Peinlich, das Blondchen unter ihnen kicherte pausenlos und zeigte mit dem Finger auf verschiedene Dildos. Jaja, alles findet im Kopf statt und nicht wenige, bekommen bei dem Anblick, warme Gedanken.

Lieber reich und gsund, als arm und krank

Das „Einser-Thema“ zieht immer. Wenn sich Frau Gertrude im Netz so umschaut, jede oder jeder, der einen großen Bekanntheitsgrad erreichen will, zieht sich heute aus. Das kann sie auch, aber wenn, nur aus der Wohnung. Irre, wozu Geldnot verleiten kann. Wenn Provinzmadame nur daran denkt, wer da alles anrufen könnte und was gesagt werden sollte oder muss, speib. Nein, sie bleibt bei ihren „Leisten“:
motivieren-animieren-aktivieren!

Gog- go -gog, gogogogogo

Ein toller Satz, gesprochen von Gisela Schneeberger, die, wie es in München heißt: Schnepfen und Trutscherln spielt, meinte:
„Nur Verbitterte messen Erfolg in Euro“.
Heute ist Gisela Schneeberger „in den Siebzigern“ und ihre Lebenseinstellung zu Humor und Satire ist ihre Superpower und die von Provinzmadame, soll es auch bleiben.


Posted

in

by

Tags:

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: