Gemma Katalog-Hawara obusseln

Erstaunlich womit kleine Mädchen zufrieden sind und wie wenig man seine eigene "Umgebung" kennt. Wie es dazu gekommen ist, dass ich heute hier an dieser Stelle bin, ist mir manchmal selbst nicht ganz klar. Mir war selten langweilig, als Teenager klar, als Volkschulkind, nie. Täglich läuteten die Nachbarskinder bei uns, bezüglich Bespaßung. Klaro, die kleine …

Gemma Katalog-Hawara obusseln weiterlesen

Mein Leben in der sechzehnten Stunde

Das Leben aufgeteilt in 24 Stunden, erschreckend? Nein, Courage zeigen und das Leben nehmen was es ist. Die einzige Chance, weil "a Zweite" hamma net. In diesem Zeitabschnitt sollten man den Lebenssinn in der Pension neu bestimmen und andere den Gedanken daran, nicht verdrängen. Tja, die "Fünfzehnte" hab ich unter vielen Ups and Downs gemeistert. …

Mein Leben in der sechzehnten Stunde weiterlesen

Immer wieder, auf und nieder

Und immer wieder erlebte ich Teilnehmer, die selbstbewusst und brustgeschwellt von sich behaupteten: "Ich gehe in der Freizeit gerne Wandern" - hm, wenns nur gstimmt hätt. Von der Eisenauer Alm bis zum Abschreiten des Westwanderweg, die "stärksten" Touren die ich anbot, es war eine Katastrophe. "Wandertechnisch" sind diese Ausflüge im Bewertungssystem als leicht eingestuft. Da …

Immer wieder, auf und nieder weiterlesen

Synapsen gehen und kommen

Gottseidank! Die Plastizität im Gehirn eines Erwachsenen spielt in unserem Alter eine große Rolle. Lernen wir jetzt eine Fremdsprache, werden für diese neue Synapsen gebildet. Hören wir mit dem Gitarrespielen auf, können wir nach einem Jahr fast wieder von vorn anfangen. Eine erste Vergesslichkeit macht sich bemerkbar. Zwar noch kein Anzeichen von Alzheimer Demenz, dennoch …

Synapsen gehen und kommen weiterlesen

Wegweiser Keltenbaumweg

Freiheitsliebende Individualisten

Querdenker mit Esprit, die den Baum der Ewigkeit im Geburtsdatum haben. Mein Lebensbaum im keltischen Baumkreis. Symbol für Beständigkeit und Gelassenheit. Zweiteres ist nur am "Mecker-Mittwoch" auszuschließen. Bei den Kelten wurde der zugeordnete Lebensbaum für das Neugeborene gepflanzt. Dieser begleitet den Menschen sein Leben lang. Er kann auch Hochzeitsbaum sein, den das Brautpaar am Tag …

Freiheitsliebende Individualisten weiterlesen

Lach-Wandern

Was sich lustig anhört, hat einen ernsten Hintergrund. Lachen ist eines unserer wichtigsten angeborenen emotionalen Ausdrucksverhalten. Erst in Gesellschaft kann es seine Wirkung richtig entfalten. CliniClowns haben in Spitälern schon lange einen festen Platz. Weil lachen Schmerzen lindert und durch Ausschüttung von Endorphinen = Glückshormone unser Immunsystem stärkt. Die Ausschüttung des Stresshormons Adrelanin unterdrückt wird. …

Lach-Wandern weiterlesen

Krawallmacher „Ent-Gang“

Jähzornigen aus dem Weg gehen, ist nicht immer möglich, ich hab einen gefunden 🙂 Abmelden und auf Spurensuche gehen. Eine Möglichkeit, seine Stärken und Kreativität, mit der Natur sichtbar machen. Wer glaubt, nicht malen zu können, irrt 🙂 Wer glaubt, nicht schreiben zu können, irrt. Wer glaubt, nicht töpfern zu können, irrt. Wer glaubt, nicht …

Krawallmacher „Ent-Gang“ weiterlesen

Mein letzter erster Versuch?

Wann hast Du das letzte Mal etwas Neues versucht? Für das Hirn die beste "Freizeitbeschäftigung". Im Scheitern bin ich richtig gut 🙂 Jonglieren, daran will ich gar nicht denken, da kommt mir wieder meine Ungeduld in die Quere. Nach dem Film Burlesque, wollte ich mich im Streaptease versuchen. Hmm, allein die Bewegung von der Wand …

Mein letzter erster Versuch? weiterlesen