Bäume ausreißen auf Bestellung?

Wenn Du mit so einem Gefühl morgens im Bett wach wirst, hast Du dir vor dem einschlafen gute Gedanken gemacht. Denn wer entspannt einschläft, wird am nächsten Tag das Gefühl haben, die Welt ist wunderbar. Was aber, wenn dieser Tag, einer der Tage war, auf die man hätte verzichten können? Rückgängig kann man sie leider nicht mehr machen. Also, wenn s geht, Groll und Sorgen wenigstens nicht mit ins Bett nehmen.

Türklopfer

Mach auf, mach auf

betteln die Gedanken, das Bett ist schon wohlig warm und Du müde. Wo alle Ratgeber leicht geschriebene Sätze formulieren und Wundermittel versprechen, ist für dich nichts dabei. Was mir in solchen Augenblicken geholfen hat, war Bewegung. Sicher kann man vor bestimmten Situationen nicht davonlaufen. Das nicht, aber die Gedankenspirale nach unten verbraucht viel Energie und die kann man anzapfen. Und zwar mit Bewegung.

Attersee April 2017 024

Das Hirn verbraucht Energie

Wenn man körperlich oder geistig anstrengende Aufgaben zu erledigen hat und danach, sich nicht mehr fit genug für einen Lauf oder eine Biketour fühlt, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das diese Methode aber hilft, besser einzuschlafen. Richtig, eine Überbrückung der Lage. Sie kann aber noch mehr: Je ausgeschlafener man am nächsten Tag ist, desto klarer kann man sich ein Bild der Situation machen. Und jetzt schließe Deine Augen und denke an das Bild oben.
schwarz-weiss2

 

4 Dinge waren immer gut

Sarkasmus kann in jeder Lebenslage ein guter Begleiter sein. Es gibt nicht nur Schlechtes am Tag. Denke mal genau darüber nach. Es sind die einfachen Dinge, die einen Tag gut werden lassen
1. Ich habe nicht verschlafen
2. Es war Milch zum Kaffee da
3. Kein Stau zur Arbeit
4. Der Vordermann wurde geblitzt 😉
Das sind Metaphern und Aufhänger, die man vor dem schlafen gehen Revue passieren lassen sollte, aber so kann s funktionieren. Die negativen Gedanken ins Positive umwandeln und seine Energie dem Körper zur Erholung und nicht dem Hirn zum Sorgen überlassen. Solltest Du doch noch Bäume nach der Arbeit ausreißen können, dann schwing dich aufs Bike oder schnür dir die Laufschuh.
Buchtipp: 31 …. It Never Was a Secret von Gregor Heiss

Einhörner und Wünsche

Du musst dran glauben, hat man früher zu mir gesagt. Heute weiß ich, wenn ich weiß, was ich will, kann ich es mir den Wunsch selber erfüllen. Viele kennen das Büchlein Bestellungen beim Universum, die, die es gelesen und verstanden haben, sind seitdem gelassener was ihre Wünsche und Vorstellungen vom Leben betrifft. Sie bestellen und lassen los, erkennen Gelegenheiten und nützen den Wink des „Himmels“.

Vier Walnüsse Pixabay

Ich denke oft daran

Wie sehr ich mir als Kind ein Fahrrad wünschte. Das Geld dafür war nicht vorhanden. Sternschnuppen haben herhalten müssen. Ja, ich wünschte, bestellte, verzweifelte dennoch nicht. Jahrelang hoffte ich, dass mal eins unterm Christbaum liegt oder wenigstens der Osterhase nicht nur ein Nest mit Holzwolle und bunten Eiern. Ich war nicht undankbar, ich habe mich über jedes kleine Päckchen riesig gefreut und war froh, dass es überhaupt etwas gab. Irgendwann, hab ich ja eins bekommen 🙂 Als ich erwachsen war und ich mir selber eins gekauft habe.

Heckscheibe hohoho

Ein Simplon Mountainbike Carbon 🙂

Nicht den Kopf schütteln. Das mit dem Wünschen funktioniert, so ist mir schon vieles in Erfüllung gegangen. Einfach „bestellt“! Manches gleich, manches ist erst nach Monaten und wie oben, sogar erst nach Jahren eingetroffen. Große Wünsche dauern halt mal länger 😉 Beim morgendlichen Zähneputzen oder im Bett, funktionierts bei mir am besten. Es ist der Glaube und die Zuversicht, dass ich es bekommen werde. Vorsicht: Kein Geld, keine bestimmte Person, Reichtum und Liebe kann man nicht bestellen. Doch Zufriedenheit, Gemeinsamkeiten und ein schönes Leben, das geht.

mogst schmusn2

Ich hab immer einen Parkplatz

Kann schon mal sein, dass ich eine Ehrenrunde drehe, doch dann, isser da 🙂 Wer s genau wissen will, ist mal dabei, wenn´s wieder heisst:

„Wünsch mal wieder“

Wir „bestellen“ gemeinsam und treffen uns in vier Wochen später, um unsere „Erfahrungen“ auszutauschen.
Du wirst staunen, was alles möglich ist 🙂