Frag das Uschi-Orakel

Oder lass dir die Karten legen, vielleicht erfährst du da, was du machen sollst. Beschäftigungen gibt es genug. Willst du mehr Bewegung um fitter zu werden, dann achte auf das WIE, nicht jede Sportart ist geeignet für unser Alter. Ausschlaggebend ist noch der Fitnesslevel. Beim Aerobic, auch hier dem Alter entsprechend, nicht mehr als 100 …

Frag das Uschi-Orakel weiterlesen

Erfolg hat drei Buchstaben

TUN - Wie ein Perpetuum Mobile, verlaufen Tage, Wochen und Monate im Leben. Kaum meint man, etwas erledigt oder abgehakt zu haben, beginnt alles wieder von vorn. WANDA: "Weiter, weiter, immer weiter, brauch ich mehr und mehr und immer leichter, wird es schwer und schwer". Soll ich weiter machen? Noch immer an mich glauben? Wie …

Erfolg hat drei Buchstaben weiterlesen

Wenn´s nicht mehr weiter geht

"Dinge", die von heute auf morgen sinnlos erscheinen: Sackgasse? Das Ziel aus den Augen verloren? Wohin und wozu? Wieder zurück an den Start? Mein Ziel ist, immer wieder ein anderes. Keine Ausdauer? NEIN! Wenn sich im Umfeld etwas ändert, ist es ratsam die nächste Handlung anzupassen. Eine Summe vieler, kleiner "Schritte" - lassen mich erreichen, …

Wenn´s nicht mehr weiter geht weiterlesen

Jeder geht, wie er denkt

Dabei kommt es nicht nur aufs Schuhwerk an. Gehen kann man auf viele Arten: Staken, trippeln, trotten, schnell oder langsam, marschieren, lustwandeln, flanieren, waten, schlendern, watscheln und schreiten. Daher, was könnte es bedeuten, wenn eine Frau hurtig "stöckelt", dass sie eine schnelle "Auffassungsgabe" hat? Oder muss sie doch nur dringend aufs Klo. Wenn einer geht, …

Jeder geht, wie er denkt weiterlesen

Gehen auf kurze Sicht

Wenn ich aus dem Fenster schau und die weiße Suppe seh, die mich glauben lässt meine Brille ist beschlagen, dann kommt Plan B. In der "grenzenlosen Aussicht" ist Orientierung gefragt. Hinter den grauen Schwaden verbirgt sich ein Labyrinth des Erlebens. Schon in der Kindheit hab ich es nicht ertragen, über eine endlose Ebene zu schauen. …

Gehen auf kurze Sicht weiterlesen

Heckenklescher

Im Burgenland ist es der Uhudler. Das Aussehen ähnelt dem rosefarbenen Schilcher, auch Rabiat-Perle oder Messerstecherwein genannt. Eine Gefährdung der trinkenden Menschheit. Bei uns bedeutet "Klescher" an Vogl ham oder an geistigen Defekt. Meine Frage , füttern wir mehr unseren "Vogl im Hirn" oder das Kastl selber auch? Man kann sich nicht darauf verlassen, das …

Heckenklescher weiterlesen

Wer Neues will, sollte seine Gedanken auf Trab bringen*

"Gedanken wollen wie Kinder und Hunde, dass man mit ihnen spazieren geht" Christian MorgensternTapetenwechsel, kann auch ein Spaziergang durch den Wald sein. In gefühlten, ausweglosen Situation bringt Gehen oft die Lösung, weil es immer einen "Ausweg" gibt. Unser Hirn gibt meist die Richtung vor, die wir schon mal gegangen sind. Wie wärs mal mit neuen …

Wer Neues will, sollte seine Gedanken auf Trab bringen* weiterlesen

In den Augen der Andern

Ist mein Leben und das was sie darin sehen, nicht das Gleiche. Aus Rücksicht am Partner, Kindern oder Chef, stellt man Wünsche und Träume oft hinten an. Liebe zu mir nenne ich es, wenn ich Entscheidungen treffe, die andere als Egoismus anprangern, aber dennoch profitieren. Gesunder Egoismus und Mut, lassen mich Lebensziele erreichen und da …

In den Augen der Andern weiterlesen

Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann

Irgendwie wird´s schon gehen. Wirklich, oder nimmt mans so wie´s kommt und gibt sich damit zufrieden? Meist arrangiert man sich. Beruflich sind viele unzufrieden und um trotzdem motiviert zu bleiben, schauen sie aufs Geld. Haben mehr zur Verfügung als manch andere und können sich finanziell fast alle Wünsche erfüllen. Man wird ja reichlich "belohnt", oder? …

Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann weiterlesen

Ich bin eine Herbst-Zeit-Lose

Der Sommer ist vorbei, dafür kommt der Herbst mit ausgeglichenen und beständigen Temperaturen. Falls noch Gewitter aufziehen, fallen diese eher milde aus, altersmilde wahrscheinlich. Lernen mit Kritik umzugehen, auch wenn sie sachlich und konstruktiv ist, ein lebenslanger Prozess.Geplapper oder Gesudere ignoriere ich sowieso. Ich achte mehr auf Lob und das mehr zu tun, was mir …

Ich bin eine Herbst-Zeit-Lose weiterlesen