Zwischen den Ohren findets statt

Merkfähigkeit und Aufmerksamkeit lassen mit den Jahren nach. Dagegen kann man was tun, Übungen, die der ganzen Familie Spaß machen von 9 bis 99. Das Titelbild schnell gelesen kann Konzentration und Aufmerksamkeit um ein Wesentliches verbessern. Lesen ist automatisiert, daher ist es am Anfang schwierig, willentlich nicht das Wort, sondern die beschriebene Farbe zu lesen. …

Zwischen den Ohren findets statt weiterlesen

In your Head

Wie lange hält Deine Motivation für Neues an? Drei Tage, eine Woche, zwei oder doch länger? Bei Gewohnheiten braucht man nicht viel "denken". Dafür lassen "Automatismen" mehr Platz für´s fühlen, auch wieder gut. Je älter man ist, desto länger hat man auch was gemacht: Rauchen, Essen, Bewegung und Denken. Deshalb brauchen neue Abläufe mehr Aufmerksamkeit …

In your Head weiterlesen

HEUREKA! Die Dienstags – Denker

Von wegen: Gedächtnistraining brauchen nur die Alten. Wer braucht schon Fitness fürs Hirn? Aufmerksamkeitstraining und Merkfähigkeit schadet in keinem Alter. Gedächtnistraining stimmt, wichtig bei Demenz und Alzheimer. Mit Sudoku und Kreuzworträtsel ist die Sache aber nicht geritzt. Das ist wie Kazachock im Sitzen und glauben, man bekommt dadurch starke Oberschenkel. so leicht is leider net …

HEUREKA! Die Dienstags – Denker weiterlesen

parampampam pam pam

Shall I play for yuo? Lieber nicht, meine musikalischen Talente halten sich in Grenzen. Obwohl, schnalzen mit der Zunge und schnippen mit den Fingern geht. Ich kann auch anderweitig unterhalten, wir könnten eine Runde Bechern. Aufstapeln und Abstapeln nach Anleitung, innerhalb einer bestimmten Zeit. Sehr effektives Koordinations- und Konzentrationstraining. Leider kennen einige nur Hochstapeln Mehr …

parampampam pam pam weiterlesen

Im dichten Fichtendickicht, nicken dicke Finken tüchtig

Schlafmangel, Reizüberflutung oder Reizmangel, lassen unsere Aufmerksamkeit schwinden. Wie kann man Konzentration am ehesten beibehalten? Indem man das Hirn mit Ungewöhnlichem konfrontiert, zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt. Das Oberstübchen liebt Spaß und nicht Alltägliches, sonst schaltet es in den "Automodus". Darum den Tag locker beginnen und gleich am Morgen, dem Stress den Stinkefinger zeigen. Nimms leicht, …

Im dichten Fichtendickicht, nicken dicke Finken tüchtig weiterlesen