Mein Leben in der sechzehnten Stunde

Das Leben aufgeteilt in 24 Stunden, erschreckend? Nein, Courage zeigen und das Leben nehmen was es ist. Die einzige Chance, weil "a Zweite" hamma net. In diesem Zeitabschnitt sollten man den Lebenssinn in der Pension neu bestimmen und andere den Gedanken daran, nicht verdrängen. Tja, die "Fünfzehnte" hab ich unter vielen Ups and Downs gemeistert. …

Mein Leben in der sechzehnten Stunde weiterlesen

Ich könnte auch Humorcoach sein

Lachen, eine besonders intensive Art des Atmens. Humor ist ja, wenn man trotzdem lacht. Lachen befreit nicht nur die Seele, es sprengt auch manchmal das Brett vorm Kopf weg. Stärkt das Immunsystem, fördert Stressabbau und kann sogar Schmerzen lindern. Letzteres werd ich erst wissen, wenn mir nach einer Operation ein Witz erzählt wird. Humor hat …

Ich könnte auch Humorcoach sein weiterlesen

Hast an Vogl?

"Na, Drei!" Die Überschrift wird verstärkt, mit der kreisenden Faust vor der Stirn. Der Erste:  "Agil & Vinophil", der Zweite: "Motivations-Stammtisch" und der Dritte: "bewegend-begeistern am attersee". "Um an meinen eigenen Weg zu glauben, muss ich nicht beweisen, das der Weg, der anderen falsch ist." Wenn Familie und Freundeskreis nicht versteht, was ich mit meinem …

Hast an Vogl? weiterlesen

Geh in dich und bleib dort

Die grauen Tage, wenns regnet oder neblig ist, dann schaff ich es samt Lebensfreude nicht, in die Gänge zu kommen. Wenn möglich, geh ich nicht mal aus dem Haus. Wie kommen andere dazu, meine gedrückte Stimmung zu ertragen? Ich will auch nicht riskieren, Gesichter zu sehen, in denen sich die Mundwinkel bis zum Kinn verlängert …

Geh in dich und bleib dort weiterlesen

Ge, leich ma doch dei Gsicht, i mechd heit fesch sei…

...ned wie a oide Sömme, sondern resch sei. Singles, in der Mitte des Lebens, gern auch "In den besten Jahren", greifen ab und an in die Trickkiste. Warum nicht, man muss ja nicht zaubern können, sondern nur verzaubern. Wer in Hochglanz Magazinen blättert erfährt oft Ernüchterung. Die Realität bringts nämlich an den Tag, Rosamunde Pilcher …

Ge, leich ma doch dei Gsicht, i mechd heit fesch sei… weiterlesen

Es gibt net so vü Tog im Joahr…

ois wie da Fuchs am Schwaunz hot Hoaar. Viele schöne Momente kann man sich unauslöschlich in die "Festplatte" Gehirn brennen. Einen Augenblick für immer festhalten geht auch mit Bildern. Ich schieße sie in Sekunden. Augen zu, präge mir das Bild ein und halte die Stimmung ganz fest. Solche Situationen kann ich überall und jederzeit abrufen. …

Es gibt net so vü Tog im Joahr… weiterlesen