Schrullig und abgedreht?

So könnte man ihn bezeichnen, einen Mann, mittleren Alters und nona, Single. Seit Jahren ist sein Tagesablauf gleich, da kann nichts und niemand etwas daran ändern. Vieles in seinem Haushalt finde ich umständlich und zeitaufwendiger als nötig. Wir sind trotzdem befreundet, gezwungener Maßen vielleicht? Ich bin seine „Hunde-Nanny“, aber auch ich, werde vom Starrsinn nicht„Schrullig und abgedreht?“ weiterlesen

Meinen Affengeist gezähmt

Nach wochenlanger Grübelei: Die Ernüchterung! Ein alter ausgeschnittener Artikel, Buddhisten, erinnerte mich daran. Richard Gere fällt mir ein, der ist ja auch einer, oder? Wer mich kennt weiß, ich glaube nicht an Wiedergeburt, sondern zurück zum Ursprung: Ein alter Werbespot aus dem Radio hat dem negativen Gedankenkarussell ein Ende gemacht und das Kopfkino gestoppt mit:„Meinen Affengeist gezähmt“ weiterlesen

Hilft da Plan B?

Eine aufgezwungene Veränderung? Wenn Freunde nach der Scheidung raten: „Jetzt solltest du immer wissen, wo der nächste Hofer ist“, ist das keine Hilfe. Mein Plan B versinkt heute im Chaos der Gedanken, ich würde am liebsten auf und davon. Vielleicht auf den Mond, aber wenn sich alles weiterhin so aufschaukelt, haben wir sowieso bald die„Hilft da Plan B?“ weiterlesen