Du bist so a Wigl-Wogl

Unentschlossen und unsicher, soll ich oder soll ich nicht? Entschlussfreudig sind leider wenig Menschen. Solche, die ewig lang überlegen müssen, bis sie sich zu etwas "durchringen". Das ist Gift für meine Ungeduld. Es zerrt an meinen Nerven, wenn jemand eine Woche braucht um JA oder NEIN zu sagen. Was gibt es so lang zu überlegen? … Du bist so a Wigl-Wogl weiterlesen

Man ist, was man tut

Es gibt Tabletten gegen Depression, Hungerattacken, Appetitlosigkeit, Schmerzen und Schlaflosigkeit. Der Glaube, dass mit ihnen alles gut wird, erweist sich oft als falsch. Pillen können zwar viel bewirken, aber: Glück bringen sie nicht. Glück bedeutet, das Leben lieben, wie es grad ist, wenn nicht hilft nur Veränderung. Aus dem Buch: "Zu früh alt und zu … Man ist, was man tut weiterlesen

Steh ich mir selber im Weg?

Der Geist eines Tigers, das Tun, ein Flattern wie ein Wellensittich im Käfig. Verhindere ich aktiv meine Ziele? Wenn ich an mein kurzes Gastspiel in Ischl denke, bin ich mir nicht sicher. Jedes NoGo, dass ich geschworen habe, nicht zu begehen, hab ich gemacht. Wie gelähmt, der "Talfahrt" zugesehen, unbewusste Angst vor Erfolg? Was wäre … Steh ich mir selber im Weg? weiterlesen

Warum Neujahrsvorsätze nicht gelingen

Brauchst Du den Jahreswechsel um etwas zu ändern? Wenn Du es wirklich willst, machst du es sowieso. Also, geh das Neue Jahr ruhig an. Am Neujahrstag schreibe ich meist meinen Kalender um, übertrage Geburtstage lieber Menschen in meinem Leben. Termine und Dinge, die ich erledigt haben möchte. Meist hab ich auch nur einen Vorsatz, und … Warum Neujahrsvorsätze nicht gelingen weiterlesen

Ich, eine Rebell-Yellerin?

Eine, die ohne Kompromisse und Zugeständnisse lebt, weil über Fünfzig? Nein, weil Träume leben, Gesellschaft, Familie und Kultur es vorher nicht zugelassen hätten. Egal, auf alle Fälle passe ich in keine Schublade, allein schon wegen Gewicht und Größe 😉 Ich wollte nie wie die anderen sein und nicht so leben. Ende Zwanzig, konnte man schon … Ich, eine Rebell-Yellerin? weiterlesen

bewegend-begeistern auf Schleichwegerl

Schleichwegerl zum ICH - ein kleines Buch über Meditation, mit dem Untertitel: "Durch dich zu mir - durch mich zu dir": Meditation soll Mut machen die zu werden, die sie noch nicht zu sein wagen. Darum bin ich fürs TUN, ranschleichen und nicht fürs wegschleichen. Geh Wege, die nicht alle kennen. Wie früher, wenn man … bewegend-begeistern auf Schleichwegerl weiterlesen

Dickschädel Blues

"a deep shade of blue" - hör dir englische Musik an, hats geheissen, dann kannst die Sprache bald. Das war vor zig Jahren und ich trau mich schon auswärts zu sprechen, aber wurschteln muss ich immer noch. Trotz vieler "Versprecher" werde ich oh Wunder, meist verstanden. Gut, ich nehme auch "Hände und Füsse" dazu. Eine … Dickschädel Blues weiterlesen

Denken und Tun sind zwei paar Schuh

Kurz vorm Fünfziger saß ich mit Freunden beisammen und faltete die Europakarte auf. Zog einen Strich quer von Zuhause bis Santiago de Compostela mit dem Kommentar: "Von hier aus geh ich den Jakobsweg". Ein Shitstorm fogte: "Das geht so nicht, da müsstest du durchs Meer"- kam vom Baumeister: "Das schaffst du nicht mal in drei … Denken und Tun sind zwei paar Schuh weiterlesen

Wenn das kein Beweis is

Midlife Krisis! Einige spürten den Drang nach Veränderung früher, ich zum Beispiel. Früh genug erkennen, dass wir hier nicht zur Probe auf der Welt sind. In regelmäßigen Abständen sein Lebens überdenken. Ein wenig mehr "Blödsinn" wagen. Mit dem Auto so weit fahren, bis der Tank leer ist? Da maulen die Grünen, lustiger und noch unterhaltsamer: … Wenn das kein Beweis is weiterlesen