Das wirft mich aus der Bahn

So schnell kanns gehn und Knall auf Fall steht eine Operation an: Bandscheibenvorfall am Halswirbel, beim Chiahuahua. Für mich, "Hundenanny", stressige Zeiten. Alles kommt wieder hoch, die Sorgen um die Kinder als sie klein und krank waren. Stiege rauf und runter tragen, Medizin einflößen. Beim Bettchen bleiben und hoffen, dass sie diese Nacht durchschlafen. Wie … Das wirft mich aus der Bahn weiterlesen

Geh in dich und bleib dort

Denk ich mir an Tagen, wenn ich genauer in den Spiegel schau. An grauen Tagen, wenns regnet oder neblig ist, geh ich nicht mal ausser Haus. Will nicht riskieren, noch andere Gesichter zu sehen, deren Mundwinkel sich auch bis zum Kinn verlängert haben. Möcht auf und davon, lauthals, während ich packe, das Lied trällern: "heee … Geh in dich und bleib dort weiterlesen

Guten Morgen, liebe Sorgen,

"seid ihr auch schon alle wach?"* Wenns einem selber nicht gut geht, was interssieren einen andere traurige Gestalten? Die selber bis zum Abwinken grübeln und mit der Gesamtsituation überfordert sind? Wenns bei mir länger als drei Tage dauert, sind die "goldenen Ohren", der Rockzipfel an den ich mich hängen kann, besonders wichtig. Jemanden, dem man … Guten Morgen, liebe Sorgen, weiterlesen