Wirklich frei is ma nie

Wie frei, ist frei? Wünsche und Träume die größer sind als der Geldbeutel? Mein finanzieller Rahmen ist nicht groß, dafür das "Können", nämlich selber entscheiden. Träume erfüllen kann an der Perspektive oder an den Möglichkeiten liegen. Die zu erkennen gilt es, denn sie sind vielfältig. "Zufrieden wird nur, wer es schafft, seine Anspruchshaltung den Möglichkeiten …

Wirklich frei is ma nie weiterlesen

Kommt das Beste wirklich zum Schluss?

Hoffentlich net. Eine "Löffelliste" - um noch zu erleben, bevor man den oben genannten abgibt. Der Film mit Jack Nicholsen und Morgan Freeman brachte mich zum Lachen und Weinen gleichzeitig. Lieblingszitat:"Ich bin darauf vorbereitet, ohne Euch zu leben, wenn ich tot bin. Aber ich bin nicht darauf vorbereitet ohne Euch zu leben, solange ich noch …

Kommt das Beste wirklich zum Schluss? weiterlesen

Jenny, Jenny, Dreams are ten a Penny

Schenkwahn belastet Menschen, die über ihre Verhältnisse Geld für diese ausgeben. Meist beschämen sie den Beschenkten mehr, als er sich freuen kann. Mich freuen Aufmerksamkeiten die zeigen das man zugehört hat. In Kreisen wo Geld keine Rolle spielt, kann es ganz nett sein, aber "Jedermann" ist nicht reich. Was sind heutzutage noch Aufmerksamkeiten, Kleinigkeiten? gleich …

Jenny, Jenny, Dreams are ten a Penny weiterlesen

Vogel der Nacht, flieg hinauf bis zum Mond

schaue von dort, wo die Liebste jetzt wohnt. Flieg zu ihr hin, sag ihr, ich bin allein, Vogel der Nacht, sie muss mir verzeihn. Meine Schwester hasst Schlager! Sie fühlt sich regelrecht erschlagen von den besungenen Gefühlen. Ich nicht, ich liebe Kitsch. Von Andrea Berg bis Helene Fischer, Texte von Semino Rosso und Roger Whittaker. …

Vogel der Nacht, flieg hinauf bis zum Mond weiterlesen

Ich hab noch tausend Träume

Tausend Träume, tief in mir, sie könnten Wahrheit werden, es liegt allein an mir. Luftschlösser, kosten zwar nix, aber der Abriss ist meist teuer. Wünsche und Vorstellungen im Leben, die sich trotz Herkunft und keiner akademischen Ausbildung erfüllen lassen? Wenn man was erreichen will, mehr Schritte machen müssen, als andere? Hat mich das frustriert? Nein, …

Ich hab noch tausend Träume weiterlesen

Ich bin nicht auf die Welt gekommen

um unauffällig zu bleiben. Leben wie alle andern, will ich nicht. Ich würde mich fühlen wie eine Ameise im Haufen, eine Henne im Stall, ein Fisch im Schwarm. Es würde nicht mal bemerkt, wenn ich nicht mehr da bin. Ich meine nicht die Aufmerksamkeit die Stars am roten Teppich bekommen. Ich möchte die bewegen, die …

Ich bin nicht auf die Welt gekommen weiterlesen

In den Augen der Andern

Meine Vorstellung vom Leben und das was andere darin sehen, ist nicht das Gleiche. Aus Rücksicht am Partner, den Kindern oder dem Chef, stellt man seine Wünsche und Träume oft hinten an. Liebe zu mir nenne ich es, wenn ich Entscheidungen treffe, die andere als Egoismus sehen aber davon profitieren. Gesunder Egoismus und Mut lassen …

In den Augen der Andern weiterlesen

Waun Du wüßt, waun Du wirklich, wirklich, wüßt…

"bleibst fia imma jung" sang Andrè Heller. Damit meinte er nicht den Jugendwahn, sondern das Feuer, das wir in uns haben, wenn wir etwas wollen. Von Nix kommt eben Nix, vom TUN kommt alles. Wie wärs: TUN wirs gemeinsam! Das Feuer nicht ausgehen lassen, Leidenschaft für ein Ziel und den Schlüssel dazu, bei mir abholen …

Waun Du wüßt, waun Du wirklich, wirklich, wüßt… weiterlesen