Wollte ich ein anderes Leben?

Bis zu einem Jahr kann es dauern, wenn man ein Neues Leben führen will. Wer dafür einen Fahrplan hat, her damit! Ich halte mich an die Empfehlung von Cheryl Richardson: Jeden Monat eine Schwachstelle „abarbeiten“, beginnend mit dem Januar und hier den größten Brocken meistern. Meine gefühlte hundert Kilo loswerden, real sind´s eh nur Fünf,„Wollte ich ein anderes Leben?“ weiterlesen

Wieder kein Raketenstart?

Keine Vorsätze, die sowieso nie umgesetzt werden, sondern Nägel mit Köpfen. Stärken was gut für einen selbst und nicht für andere ist. Nicht mehr, Morgens aufwachen und denken: „Herr, lass as alles, nur einen bösen Traum gewesen sein.“ Mein „Zeitfenster“ verkleinert sich auch, darum will ich dieses kostbare Gut „gscheit“ nutzen. Mir vorstellen, nie mehr„Wieder kein Raketenstart?“ weiterlesen

Man ist, was man tut

Es gibt Pillen gegen Depressionen, Hungerattacken, Schmerzen und Schlaflosigkeit. Der Glaube, dass mit ihnen alles gut wird, erweist sich oft als falsch. Tabletten und Kugerl können zwar viel bewirken, aber Glück, können sie nicht herzaubern. Erfüllung ist das Leben lieben, das man lebt. Wenn´s nicht so ist, kann nur Veränderung helfen. Der Arzt, Psychiater und„Man ist, was man tut“ weiterlesen