Steh ich mir selber im Weg?

Sabotier mich, um anderen die Schuld für das Nichtgelingen zu geben? Verhindere ich aktiv meine Ziele? Wenn ich an das kurze Gastspiel in Ischl denke, bin ich mir nicht mehr sicher. Jedes NoGo, dass ich mir geschworen habe, nicht zu begehen, hab ich getan. Blind und geistig sprichwörtlich gelähmt, hab ich der Talfahrt zugesehen. Eine …

Steh ich mir selber im Weg? weiterlesen

Am Arsch vorbei, geht auch ein Weg

Viele Wege führen nach Rom und einer auch am Arsch vorbei! Ein herrliches Buch von Alexandra Reinwarth, um zu erkennen was wirklich wichtig ist. Wenn schon mal Frust, dann gleich raus aus diesem "Schwitzkasten". Das Wort "Frust" bedeutet ja vergeblich. Vergeblich auf etwas warten und dann enttäuscht sein, weil es nicht eintritt? Da hammas, warten …

Am Arsch vorbei, geht auch ein Weg weiterlesen

Waun Du wüßt, waun Du wirklich, wirklich, wüßt…

"bleibst fia imma jung" sang Andrè Heller. Damit meinte er nicht den Jugendwahn, sondern das Feuer, das wir in uns haben, wenn wir etwas wollen. Von Nix kommt eben Nix, vom TUN kommt alles. Wie wärs: TUN wirs gemeinsam! Das Feuer nicht ausgehen lassen, Leidenschaft für ein Ziel und den Schlüssel dazu, bei mir abholen …

Waun Du wüßt, waun Du wirklich, wirklich, wüßt… weiterlesen

Zeit für Frühling

Und einen Neustart: Wachsen, gedeihen, forschen. Mit Aufmerksamkeit, positive Energie in sich und seiner Umgebung spüren. Möchtest Du Veränderung, was hat Priorität? Wo sind Deine Stärken, Proudly Present? Unsicherheit, nicht nur während der Pubertät ein Thema. Oft haben wir Erwachsene in späten Jahren noch Zweifel und orientieren uns nach anderen. Oder besser anders? Ausdruck mangelnder …

Zeit für Frühling weiterlesen