Eine Frau von heute?

Jaja – „Lieb dich selbst, sonst tut es keiner“. Jeder würde gerne von allen gemocht werden, ist aber nicht. Meine Schwächen sind im Laufe der Zeit, leider zu Stärken mutiert. Dies macht sich so bemerkbar: Drücke die Fernbedienung fester und halte sie näher zum Fernseher, wenn die Batterien nachlassen. Hasse putzen, besonders, das Auto. Suche ein „besseres Netz“, indem ich das Handy höher halte und muss schiefe Sachen, unbedingt grade rücken: „Das ist monkisch“, sagt meine Schwägerin.