I am Sailing

Welch eine Sehnsucht in diesem Song. Bei den jüngeren unter uns, wird es die Gemüter nicht bewegen. Musikliebhaber wissen wie viel Macht in den Noten steckt. Im übrigen ist es die einzige Möglichkeit etwas zu sagen ohne unterbrochen zu werden, und, es hören auch die meisten zu. Musik kann uns in null Komma nix in andere Stimmungen versetzen. Erinnerungen wach rufen und uns Tagträumen lassen. Nichts bewegt unsere Seele mehr als unsere Sinne. Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen, und nicht zu vergessen der „7. Sinn“. Unser sogenanntes komisches Gefühl im Bauch.

Entscheidungen, die uns mit diesem, schon vor manchem Unsinn bewahrt haben. Es kann aber auch nur ein Signal sein, aufzupassen, wachsamer zu sein, aufmerksamer, weil eine neue unbekannte Situation auftritt. Unser Gehirn liebt Neues und ist neugierig. Alles Neue wird im Gehirn sofort abgespeichert, und erst Stunden, oder Tage später entschieden ob es ins Langzeitgedächtnis übernommen wird. Willst du dir unbedingt etwas merken, bring dich in ungewöhnliche Situationen. Beispiel: Dir fällt ein, das du unbedingt Milch kaufen musst, sitzt im Auto und hast nix zum Schreiben dabei. Dann klappst du einfach die Sonnenblende runter und rauf. Durch die ungewöhnliche „sinnlose“ Aktion wird der Geist hellwach – „aufmerksam“ – und du kommst sicher mit der Milch nach Hause. Das funktioniert bei allen anderen Sachen auch.

Solche Methoden zeigen dir auch, auf wie stark unser Geist ist, und wie sehr du ihn beeinflussen kannst. Das heißt, niemand ist gezwungen sich nur mit miesen Nachrichten voll zu saugen. Medien sind wichtig, aber man sollte sich nicht wie ein Schwamm damit voll saugen, und den positiven Meldungen keinen Platz mehr lassen. So wie eine seelische Verletzung, sieben Wiedergutmachungen braucht, so kannst du bei negativen Meldungen schauen, das die positiven überwiegen. Und auch nicht neu, Beziehungen halten durch ungewöhnliche gemeinsame Erlebnisse besser, und auch länger, wenn nicht sogar ewig.
Erlebnispädagogik a la mio – Du siehst den Wald, auch wenn er voller Bäume ist.
Lustig gelebt und selig gestorben, heißt dem Teufel die Rechnung verdorben.
Buchtipp: Erlebnispädagogik
Link unten

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=qf_sp_asin_til&ad_type=product_link&tracking_id=bewegendbegei-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=3937210903&asins=3937210903&linkId=&show_border=true&link_opens_in_new_window=true

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s