War das die Russenpeitsche?

Wetterfühligkeit, Montagsblues, Schlechtelaunegen, Winterdepression. Man freut sich schon auf den Frühling und dann das! Schnee bis in die Tallagen! Es gibt Zeitgenossen, die das Selbe bewirken, darum tut es gut, sich anderen Dingen zu widmen. Wenn der Partner auf Miesepeter macht oder der Chef, da kann man nicht immer gleich davonlaufen. Man kann zwar kurz auf Abstand gehen, nach Möglichkeit aus dem Weg, raus, tief einatmen: Einundzwanzig, zweiundzwanzig… aber dann?
Frau winterlich gekleidet

Ein kleines Wölkchen am Himmel?

Und Deine Stimmung ist im Keller? Dann solltest Du deinen Fokus mal überdenken. Wetterfühligkeit kann sich zwar auf das Wohlbefinden auswirken, aber nicht wirklich auf die Stimmung. Wochentags sind Dir Wetter Kapriolen egal, weil Du was arbeiten musst? Am Wochenende hättest Du Zeit und dann is „schiach“? Da könntest Du dich um die Konzentration kümmern, die bei Schönwetter fast „unmöglich“ ist wegen dem „Aufmerksamkeitsdefizit“
HEUREKA! Es ist erwiesen, das man sich bei schlechtem Wetter vieles besser merken kann.Tanzen im Regen

Darum ist es mir egal

Nach einer längeren Schönwetter Periode sehne ich mich nach Regen, Wolken, Nebel, Wind. Da pack ich Dinge an, die schon Wochen auf einem Stapel liegen. Aufgaben, die bei Sonne keinen Weg in mein Denkzentrum finden. Eine Einstellung beim PC ändern zum Beispiel. Kaum ist Schmuddelwetter und es geht wie geschmiert. Da sprudeln die Gedanken über die Fingerkuppen rein in die Tastatur.
Press the ButtonV

Ich hab den Bogen raus

Während mich der strahlend blaue Himmel dazu bringt, so schnell wie möglich Haus- und Gartentor hinter mir zu schließen, staple ich gedanklich schwierige Projekte zwischenzeitlich auf meinem Schreibtisch. Sobald sich eine Schlechtwetterfront nähert, freu ich mich auf die Aufgaben. Vorgänge die mir vorher zu schwierig erschienen, gehen dann wie von selbst. Da geht´s mir wie mit der „Maxi-Weste“ in der Schule, die am Ende eine Mini wurde. Trotzdem ist mein Stapel ist nie ganz weg und da bin ich froh darüber.

 

Na geht doch

Ein Gedanke zu “War das die Russenpeitsche?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.