Sex over fifty?

Meine Schwester war als Teenager, sehr klassisch, in einen Schulkollegen verliebt. Nix tragisches, a bissl schmusn und Handal halten halt. Der philosophierte gern, und sagte einmal: Fünfzig, so alt will er gar nicht werden weil, „do kreut a ma eh nimma auf“. Mittlerweile ist er Ende Fünfzig und ich würde gerne wissen, ob er damit schon ein Problem hat.
Als ich meinen Fünfziger feierte, frisch geschieden, dachte ich, jetzt is es vorbei. Aber nix da, das Gegenteil trat ein.
velden-036

 

Ein Kurzurlaub in Kärnten

bescherte mir einen Adonis, einen Lottosexer, sozusagen. Dieses Erlebnis pushte natürlich ungemein. Es sagt dir, du spielst noch mit in der Liga. Nicht unerwähnt, sollte auch die Aura nicht bleiben, die dich nach solch einem Abenteuer umgibt. Man weiß es zu schätzen, und man weiß auch, Wiederholung ausgeschlossen. Denn auch das Auge isst mit. Ich dachte ja fünfzig, da sieht man mich vielleicht noch eine Zeitschrift in der Ecke lesen. Und bei Männern, meinte eine Nachbarin immer: „Da Fuffzga is a Schlog aufs Hosntiarl“. Aber wie so oft im Leben, unverhofft kommt oft, dankte Gott, denn bled wär i sei und na sogn 😉

adult-1869791_960_720

Es war nicht das letzte mal

dank „Gott“, oder sagen wir Facebooke, denn Letzteres schickte mir einen „Fünfer mit Zusatzzahl“. Unorthodoxer Humor, charmant wie ein halber Meter Feldweg und a bissl untergross. Seine Definition: „Im liegn is wurscht“. Auf das „Wesentliche“ reduziert, hat es schon ab und an einen schalen Nachgeschmack, doch Intelligenz und Spaß überwiegen halt. Überhaupt, wieso soll ich mich zweimal strafen?  Daher denke ich des Öfteren, das ist das Letzte mal, halte den Mund und genieße „oohhh Gott“.
IMG_5996

 

In den Medien

werden Frauen über fünfzig, als die neuen Vierziger gefeiert. Retuschiert und im sanften Licht aufgenommen. Wenige machen am Platz der Realität eine „gute Figur“. Auch ich kann mich im Outfit noch sehen lassen, doch der Sommer bringt es an den Tag. Wenn ich nackt vorm Spiegel steh, danke ich meiner Kurzsichtigkeit, und freu mich des Lebens. Sex bei Tageslicht, hat sich natürlich auf ein Minimum reduziert ;-). Ich bin für Alles dankbar, fühlen, spüren, erleben, und immer noch die Leichtigkeit des Sein´s genießen. Und wenn´s wirklich mal das Letzte mal sein sollte, dann weiß ich, das erfüllter Sex, nicht mit einer Zahl endet.

 

One comment

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s