In ist, wer im Herzen ist

Keine „Schickeria“ und Leuten, die anders sein wollen, abheben und Langweile haben. Wir genießen die Leichtigkeit des Seins auch in harten Zeiten. Können Dinge hinnehmen, die man nicht ändern kann. Weil wir unsere Geduld Schulen, um sie nicht zu verlieren. Dafür braucht es eine gehörige Portion Gelassenheit. „Schlucken muss man die „Krot“ trotzdem nicht, sondern „bewegend-begeisternd“ die Selbstkontrolle behalten.
„Gelassenheit ist die angenehmste Form des Selbstbewusstseins“ – Marie von Ebner-Eschenbach

Langeweile und Stillstand ist hier kein Thema

Keine Schwarzmalerei und keine Angepasstheit samt Pessimismus. Wir sind ständig auf der Suche nach positiven Inputs und lassen gute Gedanken in den Alltag. Schöne Erlebnisse, wo ein herzhafter Lacher genügt und der Ärger vergessen ist. Provinzmadame ist optimistische Realistin und weiß, wann man etwas ändern kann und wann nicht.
Widrige Gegebenheiten muss man trotzdem nicht akzeptieren. Wenn Wetter und Miesmacher ihr einen Strich durch die Rechnung machen wollen, weicht sie aus. Sie läuft nicht davon, sondern sucht die Gesellschaft positiv eingestellter Menschen. Denn bei allem was ihr passiert ist:
motivieren-animieren-aktivieren ihre Passion.

Das goldene Ohr einer Freundin,

ist selbstverständlich nicht aufzuwiegen. Man kann es bei einem Durchhänger beanspruchen und hoffen, dass es ihr vor dem Lebensende nicht abfällt. Viele lustige, aber auch traurige Erlebnisse die nachdenklich machen. Eine enge Freundschaft verhindert, dass man der Verzweiflung zu nahe kommt.
An Tagen wo Kummer, Ärger und Sorgen einem eins draufgeben, schweißen gemeinsame Erlebnisse zusammen und halten andere „Runterzieher“ fern.
Solche Menschen sind vielen oft ein Dorn im Auge, weil diese auch am Abend noch Morgenlieder singen können.
Lass dich anstecken von dieser Leichtigkeit des Seins. Schau auf die Sonne die ins Zimmer scheint und nicht auf den Staub, der da liegt 😉
„Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?“
Charles Dickens


Posted

in

by

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: