Froh zu sein bedarf es wenig

und wer froh ist, ist ein König. Es gibt Schwerblütler, Mekkerer die überall ein Haar in der Suppe finden und die, mit sonnigem Gemüt. Freigeister, die sich über jede Anregung und Denkanstoss freuen, zu denen zähl ich mich. Wenn alle ein bisserl offener im Geist und Herzen wären, käme Fortschritt von allein. Was machen „Freidenker“anders?

Pixabay Meisen susannp4

Sie lassen ihren „Vogl“ frei

Hinterfragen nicht jedes Wort und zweifeln nicht ständig. Sind nicht auf der Suche nach Dankbarkeit, sondern freuen sich täglich über Kleinigkeiten. Falls es Probleme gibt, forschen sie nicht Ewigkeiten nach der Ursache, sondern finden Lösungen. Vergleichen sich nicht und gehen ihren Weg. Wenn meine Schwester meint: „Wanderführer gibts ja genug am Attersee“ dann ist meine Antwort: „Es gibt auch viele Friseure, Ärzte, Masseure und Stabhochspringer“. Jeder machts anders, jeder nach seiner Fasson und ich, machs auf meine Art“. Mit Freude, Enthusiasmus und immer noch Elan, den ich weitergeben will.

Kleeblatt Pixabay

Freidenker ändern nicht ständig ihren Plan

Nur weil ein paar anderer Meinung sind oder schon mehr Anhänger und Kunden haben. Lass Dich nicht drausbringen, Vorbilder ok, doch kein Trittbrettfahrer sein. Wenn es mal nicht so läuft, leg eine Pause ein.
Unser Lehrer sagte: „Such die Gesellschaft der „Nichtneider“, sie sind die besten, mentalen Unterstützer“ – Tut Dinge die Freude machen und bleibt in Gesellschaft, die glücklich macht. Auch Menschen die hinter dir stehen, sind wichtige Kriterien im Alltag.

Manchmal sieht eine Freundin mehr

Falls Du mal „lustlos“ bist

An der Haltestelle „Stagnation“ stehst, dann probiers doch mal mit den „Sinnstiftern“
Ob „De Waundara“ „Alleingeher“ oder Marschmallows“
„merkwürdig-merkbare“ Erlebnistouren und Workshop´s die nichts anderes bewirken sollen als: „motivieren – animieren – aktivieren
Das „Suderantentum“ hinter sich lassen und lieber mit einem „AHA“ Nachhause gehen 🙂 Schwerpunkt bist immer Du.
„Menschen die ewtas für unmöglich halten, sollten niemals die stören, die es gerade vollbringen“
George Bernard Shaw

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.