Bring it Home

Ein schöner Sommertag bleibt leicht in Erinnerung, gerade am Attersee, dem Vater aller Seen. Oft werden wir gefragt, ob wir das Schöne überhaupt noch sehen. Und ob, liebe Leut und ob, jeden Tag und jede Stunde geniessen wir hier. Nur mit der Gemeinsamkeit haperts, doch das kriegen wir auch noch hin. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Fotos die wir zu Hauf machen, da wäre selektieren nicht schlecht, weil es sicher die hundertsttausendste Aufnahme vom Attersee ist. Er hat aber auch viele Gesichter 🙂 Jeder Ort, jede Tageszeit, Sonnenauf oder Untergang, den Augenblick muss man unbedingt festhalten. Eine Liebeserklärung?

Sonnenaufgang beim seehof in Attersee

Mitbringsel vom Urlaub

Sie verstauben mit den Jahren am oder im Regal und irgendwann verschwinden sie in einer Kiste. Bilder im Kopf bleiben und am Attersee wünscht man sich, eine Ewigkeit. Solche Anblicke lassen „Regentage“ schnell vergessen, so wie eine Mutter, die Wehen nach der Geburt. Nach tagelanger Tiefdruckzone, wenn über Nacht das Kaiserwetter kommt. Man steht auf, schaut auf den See und der erweist sich als bester Stimmungsaufheller. So, als wäre Tief „Erich“ nur ein kurzer Schauer gewesen. So sollten wir es mit Verletzungen und Kränkungen auch halten, sie nehmen positiven Gedanken nur Platz weg.

Sonnenuntergang H7

Ein kleiner Anker

Das „Bandl“, solltest Du es an meiner Hand sehn, zeigt es, dass ich etwas vergessen will. Mit dem Bandl fällt es leichter, das negative Gedankensammelsurium in den Griff zu bekommen. Es war eines der interessantesten Bücher, die ich je gelesen habe:
EINWANDFREI A Complaint free World
Bandlwanderung:
Oder über den „Fünf Kirchenweg“ nach Nußdorf. Am Wildholzweg die Sinne schärfen und am Pfarrer-Salettl erkennen, dass man alles ändern kann. Den Golfplatz entlang, retour nach Attersee und Einkehr beim „Hemets“ in Abtsdorf. Wiederholungsfaktor: 100% 🙂
Von April bis Oktober
Dauer: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr
Gehzeit: gesamt ca. 3 Std
Spaßfaktor:*****
Durchblicker:****

IMG_5195
Aussicht vom Pfarrer-Salettl

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: