D – wie Day like this oder der Dienstag

Ist der Montag vorbei, ist die ganze Woche gelaufen. Ähnlich denken viele im Alter. Das Gefühl, die Zeit vergeht schneller, dabei möchte man noch so viel tun, erleben. Der Tag hat 24 Stunden und heut freu ich mich auf Dinge, die ich gerne tu. Prinzipiell steh ich zwei Stunden früher auf, wenn ich aus dem Haus muss. Will nicht Morgens schon in den Tag hetzen. Ausgeschlafen und gutgelaunt, begegne ich dann auf dem Weg zur Arbeit nur freundlichen Menschen, zumindest seh ich nur die.

Immer einen Grund für Luftsprünge

Weder Regenwetter noch Miesepeter

Es gibt Wichtigeres als sich über diese aufzuregen. Lieber das Beste aus Alltag und dem ganzen Leben machen. Du bist, was du isst und du bist was du siehst. Dann sieh den besten Tag der Woche doch im: Heut 🙂 Der Tag für Date´s, Sex, Neubeginn oder etwas zu beenden. Das Gute alte „Bauchgefühl“ ist mein Ratgeber. Eine Freundin meinte mal: „Du fragst mich was du tun sollst und dann machst was ganz anderes“. Logisch 🙂 Sie kann nur aus ihrer Sicht „das Beste“ sehen, ich fühle es.
„Manchmal bin ich der Verzeiflung nahe, doch gerade dann kommt mir der Gedanke, das es auch diesen Tag, nur einmal gibt in meinem Leben
Eva von Tiele Winckler

Plakat Kunsthalle München

Wie wär s heut mit umdenken?

sei dir selbst ein König“ aus dem Buch „Der Weg des Tigers“ Seite 85:
Wenns dir schlecht geht, psychisch, gehst du zum Coach, liest einen Ratgeber oder sprichst du lieber mit der Freundin? Wer hilft dir?
Wenns der Coach sagt oder in der Zeitung steht, wirds schon stimmen, ausserdem wissen die, was gut für dich ist oder? Warum ist dir diese Meinung „mehr wert“?
Shaolin Mönche leben nach dem Ausspruch Buddhas:
„Glaubt nicht dem Hörensagen und heiligen Überlieferungen, nicht Vermutungen oder eingewurzelten Anschaungen, auch nicht den Worten eines verehrten Meisters; sondern was ihr selbst gründlich geprüft und als euch selbst und anderen zum Wohle dienend erkannt habt, das nehmt an.“

Mädchen im Abendrot
Hoppla hoppla hop diehee

Dazu fällt mir ein Satz des Meisters aus Khung Fu mit David Carradine ein:
„Das Gestern ist Geschichte, das Morgen nur Gerüchte, doch das Heute ist die Gegenwart und die zu erleben ist ein Geschenk“



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.