Gehen und gehen lassen

„Loslassen, nicht zurückschaun“ – leichter gesagt als getan. Ich kann erst loslassen,  wenn es „gegessen“ ist und da verschwinden viele Kalorien in meinen Bauch. Kann man das nicht beschleunigen und beeinflussen? Ich habe einige Methoden probiert, für mich ist nach wie vor: „Schritt für Schritt“ die Beste. Wie schaut die aus? Unter d´Leut gehn, Leidgenossen, raus aus dem Haus: Mitwandern, mitmachen, mitlachen!

Wanderung auf die Hütteneck-Alm

Körper und Geist ein wenig fordern

Mit lustigem Koordinations und Reaktionstraining das Hirn beschäftigen, so haben negative Gedanken automatisch keinen Platz. Probier mal: Verschränke Deine Arme schnell, nicht mit dem gewohnten Arm oben, sondern unten oder kreise mit dem rechten Fuß im Uhrzeigersinn und male gleichzeitig mit der rechten Hand eine sechs in die Luft 🙂 mit solch Übungen, kann die negative Gedankenspirale aber so was von unterbrochen werden 🙂

Westwanderweg (2).JPGI

Keinen „Seelenstriptease“

Einfach mal tun, was man sich noch nie getraut hat. Das, Sammelsurium an Sorgen und Kummer im Kopf einfach „wegspielen“ dann sieht man auch wieder klarer. TUN ist das Wichtigste und weil der Mensch ein „Rudeltier“ ist und unser Hirn Spaß liebt, ist eine Gruppe die beste „Therapie“ :
„gehen und gehen lassen“ den Gedanken bewusst eine andere Richtung geben.

wenn ich nur wüßte, was ich will

Wenn ich nur wüßte, was ich will

Vorher alles wegräumen, damit die Gedanken beim zurückkommen nicht gleich wieder über das „Sorgenpinkerl“ stolpern. Eine Freundin, hat vorher alle Kleidungsstücke vom EX in den Keller getragen, ist darauf herumgetrampelt und hat drauf gspuckt. Ihr hat s geholfen. Ich hab sie mal aus dem vierten Stock geworfen.
Falls ihr noch effektivere Aktionen kennt, bitte im Kommentar hinterlassen 😉

Tanzen im Regen

„Groschenwanderung“

Vielleicht ist das die Richtige für dich. Plötzlich fällt der „Groschen“ und alles scheint auf einmal leicht zu sein. Ich mach keine falschen Versprechungen, Du wirst auf jeden Fall „einen Schritt“ weiter sein, Mut haben und dich trauen, neu zu beginnen.
Vielleicht ist das die Richtige für dich. Plötzlich fällt der „Groschen“ und alles scheint auf einmal leicht zu sein. Ich mach keine falschen Versprechungen, Du wirst auf jeden Fall „einen Schritt“ weiter sein, Mut haben und dich trauen, neu zu beginnen.

Groschenwanderung – Plötzlich fällt der Groschen

🙂

Kleine Wanderung auf die Födinger Alm.
Für Alle, die mehr wollen als Geld, nämlich stinkreich werden an:
Reich an Wissen-Reich an Abenteuern-Reich an Humor-Reich an Gesundheit-Reich an Familie und reich an Liebe
Durchblick durch Ausblick. Andere Blickwinkel, von denen einer sicher die Sichtweise erweitert.
Treffpunkt: Parkplatz Gasthaus Födinger Bach
Start: 13:00 Uhr
Ende: ca. 18:00 Uhr
Max. Teilnehmer: 16 Personen
Kosten p.Pers.: EUR 38.00 (ohne Einkehr)
Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Trinkflasche
Anmeldung ausschließlich per E-Mail: ingrid.staufer@begeistern.net

4 Gedanken zu “Gehen und gehen lassen

  1. Pingback: bring me back to life – bewegend-begeistern am Attersee

  2. Pingback: Komplett Gratis! – bewegend-begeistern am Attersee

  3. Pingback: Wos tuan mit an Sorgenpinkal – bewegend-begeistern am Attersee

  4. Pingback: Sunn Wind und Regn? – bewegend-begeistern am Attersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.