Gehen und gehen lassen

Leicht wie ein Vogerl „Loslassen und nicht zurückschaun“ – leichter gesagt als getan. Ich kann erst loslassen,  wenn es „gegessen“ ist und bis dahin verschwinden viele Kalorien in meinen Bauch. Beschleunigen und beeinflussen? Ich habe viele Methoden versucht, für mich ist: „Schritt für Schritt“ die Beste. Raus aus dem Haus und unter die d´Leut gehn: losgehen – mitgehen – weitergehen

Querfeldein

Impulswandern

Sein Gleichgewicht beim Gehen wiederfinden. Unser Körper braucht Balance, um auch seelisch im Gleichgewicht zu bleiben. Der Einbeinstand zwischendurch lässt deine Ausgwogenheit erkennen. Im Alter eine Herausforderung, in jungen Jahren, NOCH auszugleichen. Gleichgewichtsübungen können viel mehr, als nur deine „Standfestigkeit“ trainieren. Ähnlich wie bei Yoga oder Qi Gong, muss man sich auf das Wesentliche konzentrieren, dass, was man gerade tut. Koordinations und Reaktionstraining, Körper und Hirn beschäftigen, da haben negative Gedanken keinen Chance.

Tun, was man noch nie getan hat

Mit „gehen und gehen lassen“ den Gedanken die Richtung vorgeben.
Übungen in den Alltag einbauen, die sofort Wirkung zeigen. Dadurch, dass man sich voll und ganz auf die Bewegung konzentrieren muss, wird die negative Gedankenspirale sofort unterbrochen.
Probier mal mit dem rechten Fuß im Uhrzeigersinn zu Kreisen und gleichzeitig eine Sechs, mit der rechten Hand in die Luft zu malen 😉
schwierig.

wenn ich nur wüßte, was ich will
Wenn ich nur wüßte wohin ich will?

Nicht darüber stolpern

Dazu gehört eine Portion Reaktion. Auch die sollte man im Alltag haben, nicht nur als Sturzprävention, sondern um auch „seelisch“ nicht zu fallen. Richtig reagieren, schnell reagieren, manchmal lebenswichtig. Damits nicht langweilig wird, hab ich ein paar „Unorthodoxe“ in Wanderungen und Workshops eingebaut. Was ausschaut wie pure Unterhaltung zum Gaudio aller, ist effektives: GLEICHGEWICHTS und REAKTIONSTRAINING.

Tanzen im Regen

Immer einen Schritt weiter

Mit Bewegung die Sicherheit gibt. Seine Sichtweise mal ändern, wenns „geht“ im Freien und das rund um den Attersee. Wenns regnet Indoor, ob
Attersee, Schörfling, Weyregg oder Unterach. Mit einer Seminarpauschale von EUR 30,00 pro Person.
Ab 6 Anmeldungen wird ein gemeinsamer Termin vereinbart.
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: ca. 17:00 Uhr
Max. Teilnehmer: 16 Personen
Kosten p.Pers.: EUR 49,00
Anmeldung ausschliesslich per E-Mail: ingrid.staufer@begeistern.net

4 Gedanken zu “Gehen und gehen lassen

  1. Pingback: bring me back to life – bewegend-begeistern am Attersee

  2. Pingback: Komplett Gratis! – bewegend-begeistern am Attersee

  3. Pingback: Wos tuan mit an Sorgenpinkal – bewegend-begeistern am Attersee

  4. Pingback: Sunn Wind und Regn? – bewegend-begeistern am Attersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.